"The 2nd Brand" sorgte für gute Stimmung

Eindrucksvoller Sieg des Biberacher Damendoppel bei den Reichenbach Open

Damen – Brüderle/Behr (TC Biberach) und Denda/Lenz (TC RW Waldkirch)

10 Paarungen traten im Damenfeld gegeneinander an, die in drei Gruppen eingeteilt wurden. Die Biberacher Paarung Melanie Brüderle und Valery Behr wurde in die 4er Gruppe gelost und hatte somit am Samstag drei Gruppenspielen Die Paarungen vom TC Seelbach, TC BW Oberweier und Solvay Freiburg wurden jeweils ganz klar in 2 Sätzen gewonnen.

Als Gruppenerster ging es am Sonntagmorgen im Halbfinale gegen die Paarung Silvery/Heidegger vom TC RW Waldkirch. Durch das klar druckvollere Spiel der Biberacher konnten die Gegnerinnen klar dominiert und mit 6:0 6:1 besiegt werden.

Im Endspiel traf man dann ebenfalls wieder auf Spielerinnen des TC RW Waldkirch, nämlich die Paarung Denda/Lenz. Auch hier legten das Biberacher Damendoppel einen Blitzstart hin und hatten den ersten Satz schnell mit 6:0 gewonnen. Es sah alles nach einem weiteren ganz klaren Zweisatzsieg aus als beim Spielstand von 6:0 5:0 den ersten Matchball gab. Den konnten die Gegnerinnen etwas glücklich abwehren und kämpften sich in der Folge auf 4:5 heran, ehe dann doch der Sack mit 6:4 zugemacht und der Turniersieg eingefahren werden konnte. Fazit: Ein vollkommen verdienter Turniersieg für die Biberach Paarung, die Ihren Gegnerinnen mit ihrer druckvollen Spielweise, ob Grundschläge oder agiles Netzspiel, keine Chance liesen. Im gesamten Turnierverlauf wurden pro Spiel nicht mehr als 4 Spiele abgegeben. Das Reichenbacher Turnier war wie immer bestens organisiert und bei den Damen trat in diesem Jahr eine sehr gute Besetzung an mit Spielerfahrung in der Badenliga.

Der TCB gratuliert Melanie Brüderle und Valerie Behr herzlich zu diesem eindrucksvollen Erfolg.

 

News

+++Letzter Arbeitseinsatz am 19. November+++

Unsere Sponsoren: