Bewegungscamp 2007

Kondition und Koordination wurden beim Bewegungscamp trainiert

(sh). Viel war geboten letzte Woche auf dem Biberacher Tennisplatz. 20 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren nahmen am Bewegungscamp, das der TC Biberach beim Biberstarken Ferienprogramm angeboten hat, teil und trainierten mit ihren Trainerinnen Pia Halter und Rebecca Matt jeden Vormittag intensiv Ausdauer und Geschicklichkeit. Neben Fußball, Hockey, Konditionstraining, vielen Renn- und Wettspielen gab es auch einige Übungen mit dem Tennisschläger. Im Vordergrund stand jedoch die Kondition und Koordination insgesamt zu trainieren und zu steigern. Mit Feuereifer nahmen die Kinder und Jugendlichen am letzten Tag bei der Lagerolympiade teil. Bei Bobbycar-Rennen, Gummistiefelweitwurf mit dem Fuß, Dosenwerfen und weiteren spaßigen Disziplinen waren alle Altersklassen gefragt und beide Mannschaften wetteiferten um den ersten Platz..

 

 

Rosi Breig gewinnt ihre 20.Clubmeisterschaft

(sh). Zum zwanzigsten Mal seit 1985 gewann Rosi Breig im Damen Einzel die Clubmeistermeisterschaft des TC Biberach. Mit einer grandiosen Leistung setzte sich die Titelfavoritin gegen Pia Halter souverän durch und siegte mit 6:3/6:2 klar. Seinen 4.Titel holte Manfred Schilli im Einzel der Herren 30 gegen Simon Wussler und gewann überlegen mit 6:1/6:2. Ebenso souverän siegte Manfred Schilli mit seiner Mixed Partnerin Melanie Brüderle gegen die Doppelpaarung Lorinda Schneider und Hansi Kahn.

 

 

Erste Versuche mit dem Tennisschläger

(sh). Munter ging es auf der Roten Asche des Tennisplatz Biberach zu als die Schulanfänger des Kindergarten St.Barbara mit ihren Erzieherinnen zu Besuch waren . Neben Koordinationsspielen wie Standweitsprung, Jonglieren des Balles auf dem Tennisschläger wurden auch ersten Versuche den Ball zu treffen gemacht. Die erfahrenen Jugendwarte Rosi Breig und Erwin Riehle zeigten der aufmerksamen Kinderschar die grundlegenden Techniken des Tennis wie Vorhand und Rückhand. Mit Feuereifer waren die begeisterten Kinder dabei, trainierten tüchtig und auch die Jugendwarte hatten ihren Spaß dabei.

 

 

Sommerfest 2007 des TC Biberach mit „The Rhythm`Kings“

(sh). Beim zweiten Open-Air-Sommerfest des TC Biberach im Kinzigtal am Samstag, den 4.August, werden „The Rhythm Kings“ aus Straßburg ab 20.30 wieder für Stimmung sorgen mit einer schweißtreibende Mischung aus Swing und Rock’n’Roll. Seit nun mehr als zehn Jahren begeistern sie ihr Publikum in ganz Europa mit französischem Charme und authentischen Sound der frühen 50er Jahre. Die Band legt großen Wert auf den original Sound und präsentiert in ihrem Repertoire nachgespielte Originaltitel, nicht ohne ihre eigene Note einfließen zu lassen. Los geht`s bereits auf der idyllisch gelegenen Tennisanlage um 18.00 Uhr mit einem Flohmarkt rund um Sport und Spiel für Kinder und Erwachsene, dort kann in Ruhe gestöbert werden. Bei stimmungsvollem Open-Air-Feeling bewirtet der Tennisclub seine Gäste mit Weizenstand, Weinstand und Sektbar sowie herzhaften Spezialitäten vom Grill. Gleichzeitig findet am Samstag, 04.08.07 ab 10 Uhr, das Beach-Volleyball-Turnier der Bergfahrradfreunde „Wäseme“ mit 12 „Just-for-fun-Teams“ im gegenüberliegenden Schwimmbad statt. Ausklang und Siegerehrung wird beim Sommerfest des TC Biberach sein. Die Mitglieder des Tennisclub freuen sich auf viele Gäste, eine warme Sommernacht und gute Stimmung. Da neue Spielplatzgeräte für die Platzanlage angeschafft werden, kommt ein Teil des Erlöses dem Tennisnachwuchs zu Gute. Der Eintritt ist frei.

 

Unsere Oldie Night 2007

Die Tanzparty mit den größten Hits der 60er und 70er Jahre

Am Samstag, den 20. Oktober, ist es wieder soweit. In der Biberacher Turn- und Festhalle steigt die 6.Oldie-Night des Tennisclub Biberach wieder mit außergewöhnlichen Live-Bands.

Ab 20 Uhr werden „Gerdi & Jochen“ das Publikum mit Country- und Folksongs einstimmen. Jochen, Bandmitglied der legendären „Ramonas,“ ist ein musikalisches Allroundtalent und wird selbst zur Gitarre greifen. Während Gerdi mit ihrer starken, eindrucksvollen Stimme das Pubkikum in Bann ziehen wird. Bei „John Amann & The Legends“ geht dann die Post ab. Seit seiner Jugend ist der Vollblutmusiker und musikalische Tausendsassa John Amann mit verschiedenen Bands unterwegs. Mit der „Golden-Show-Band“ sorgte er von 1978 bis 1986 für ausverkaufte Turnhallen und Säle in der Region. Mit seiner jetzige Formation „The Legends“ begeistert John und seine Bandmitglieder noch immer das Publikum mit legendären Pop-Klassikern. Bei Ohrwürmern der 60er und 70er Jahre darf getanzt und geschwoft werden. Als Highlight werden John Amann und Jochen von den Ramonas mit Party-Krachern der 60ziger und 70er endgültig die Tanzfläche zum Beben bringen.
Für das leibliche Wohl ist mit Weizenstand, Sekt- und Cocktailbar sowie Kleinigkeiten aus der Küche bestens gesorgt. Im Foyer können sich alle in der Cafe- und Wein-Lounge erholen und bei einem Espresso, einem guten Glas Wein über alte Zeiten plaudern.
Der Eintritt kostet 7,50€ an der Abendkasse. Der Einlass ist ab 19 Uhr.

 

Dramatik pur bei den Biberacher Jugend-Clubmeisterschaften 2007

(sh). Bei traumhaften Sommerwetter trugen 20 Kinder am Samstag die Jugend-Clubmeisterschaft auf der Biberacher Platzanlage aus. Da ein Teil der Spieler/innen gleichzeitig bei einem Jugendturnier in Gengenbach teilnahmen, wurde bereits einige Spiele unter der Woche ausgetragen. Gespielt wurde jeder gegen jeden. Mini, Midi und ab U12 im Großfeld über 2 Gewinnsätze. Fast in allen Kategorien waren die Spiel heiß umkämpft und einige konnten erst im 3.Satz, der als Tie-Break ausgespielt wurde, entschieden werden.

Bei den Minis war die spannende Favoritenbegegnung Domenico Baumann gegen Lisa Breig nur über 3 Sätze mit 11:8/8:11/7:3 zu entscheiden ebenso wie einige Spiele um Platz 3 bis 5. Dagegen überlegen siegte Jan Breig und belegte wie letztes Jahr den 1. Platz bei den Midis. Ein dreistündiges, dramatisches Endspiel lieferten sich Isabel Hund und Lysandra Baumann um Platz 1 bei den Juniorinnen U12. Beide spielten ein hervorragendes Spiel und Lysandra gewann kanpp mit 6:0/1:6:/7:6. Ebenso lieferten sich bereits am Freitag in der Kategorie U14 gemischt Theresa Lugenhain und Christine Boschert ein außergewöhnliches Marathon-Match über 3 Sätze. Auch diese Partie war sehr eng und Christine Boschert konnte sich nur knapp mit 4:6/7:6/7:6 durchsetzen. Ebenso gering waren die Unterschied bei den Junioren U12. Hier lag David Riehle nur wenig vor Jens Fischer und gewann den 1.Platz. Bei diesen äußerst knappen Entscheidungen gab es nicht nur strahlende Gewinner, auch ein paar Tränen bei den Verlierer blieben nicht aus.

Bei der Siegerehrung waren alle wieder versöhnt und warteten gespannt auf die Ergebnisse. Hendrik Hund, 2.Vorsitzender des TCB, betonte in seiner kurzen Ansprache an die Kinder und Jugendliche wie wichtig der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaften sei und dass nicht der Clubkamerad der eigentliche Gegner ist, sondern die Spieler der gegnerischen Mannschaften nächstes Jahr in der Medenrunde. Dank der Sponsoren Trekking House Canadian Husky, Radsport Neuhaus, Sparkasse Zell und Volksbank Zell konnte jedes Kind unter zahlreichen, tollen Preisen auswählen. Danach klang der Abend in lockerer Stimmung mit dem Saisonabschluss des TCB aus.

 

 

Die Platzierungen

Mini 1998-2000: 1. Domenico Baumann, 2. Lisa Breig, 3. Carolin Botos , 4 Melanie Gißler., 5. Marlene Hund
Mini 97 gemischt: 1. Jan Breig, 2. Tobias Gaiser, 3. Karolin Riehle, 4. Lena Knäble
Juniorinnen U12: 1. Lysandra Baumann, 2. Isabel Hund, 3. Anne-Kathrin Gißler
Junioren U12: 1. David Riehle, 2. Jens Fischer, 3. Simon Gaiser, 4. Marius Gißler
U14 gemischt: 1. Christine Boschert, 2. Theresa Lugenhain,3. Constantin Baumann, 4. Martin Weng (krankheitsbedingt)

 

Zeltlager der Biberacher Tennisjugend

(sh). Am ersten Wochenende der Sommerferien herrschte reger Betrieb nicht nur auf der Platzanlage des Tennisclubs Biberach, sondern auch auf der angrenzenden Wiese und im Clubheim, denn die Kinder und Jugendliche des TCB bauten ihre Zelte auf und verbrachten das ganze Wochenende trotz durchwachsenem Wetter auf dem Tennisplatz. Natürlich hatten sich auch einige Eltern zur Mithilfe eingefunden. Gleich am Samstag wurde kräftig für das Tennis-Sportabzeichen geübt, das von Jugendtrainer Christian Bleier abgenommen wurde. Die jüngeren Kinder mussten neben Ball prellen, Ball mehrmals hintereinander hochspielen ihr Können auch mit Aufschlägen und mehrmaligem Ballwechsel zeigen. Bei den älteren Kinder und Jugendliche war dann gezielteres Können und Treffsicherheit mit dem gelben Ball gefragt. Alle Teilnehmer/innen hatten bestanden und konnten am Nachmittag glücklich ihre Urkunde in Empfang nehmen. Abends wurde am großen Lagerfeuer Stockbrot gegrillt. Leider musste Grillmeister Erwin Riehle für die Steaks und Würste mit seinem Grill jedoch unter die überdachte Terasse flüchten, da das Wetter kurzzeitig nicht mitspielte. Nach einer erlebnisreichen Nachtwanderung und einem letzten Spiel am Lagerfeuer kehrte um Mitternacht langsam Ruhe ein. Der einsetzende Regen trieb dann auch die letzten Eltern ins Zelt.
Bevor am Sonntag gleich wieder Bälle auf den roten Ascheplätzen gespielt wurden, stärkten sich alle Teilnehmer/innen ausgiebig an der langen Frühstückstafel. Der Sonntag klang mit viel Tennisspielen und einem kleinen Schleifchenturnier aus. Alle waren sich einig nächstes Jahr zelten wir wieder. Dank der Metzgerei Kornmeyer und der Biberacher Raiffeisen Genossenschaft wurde die Jugendkasse des TCB entlastet.

 

 

News

Mixed-Runde ab 2.9.17

Unsere Sponsoren: