Rockparty 10

Gut besucht war wieder die 9.Biberacher Rockparty. Die Waldkircher Band XXCULT begeisterte das Publikum mit rockigen Hits der 70er und 80er Jahre.
Rund 270 Gäste kamen am Wochenende in die Festhalle Biberach zur deutlich verjüngten Rockparty, die in der Tradition der Biberacher Oldie-Night zum 9.Mal stattfand. Damit konnten allerdings nicht ganz die Erfolge der allerersten Veranstaltungen fortgesetzt werden, aber der tolle Auftritt von XXCULT im Vorjahr lockte wieder deutlich mehr Fans in die Festhalle. Erfolgreich war auch das überarbeitete Veranstaltungskonzept. Nicht nur der Veranstaltungstitel Rockparty entsprechend der Musik von XXCULT war neu. Auch die klassische Sektbar wurde um Longdrink-Angebote ergänzt, so dass sich auch wieder jüngeres Publikum angesprochen fühlte. Sänger Beppo sorgte mit seinen legendären Joe Cocker Einlagen wieder für Begeisterung. Frontfrau Carmen stand dieses Mal als frischgebackene Mutter auf der Bühne und begeisterte besonders mit Songs von Tina Turner. Mit starkem Sound, handgemachter Musik und tollen Stimmen sorgte die Band für eine ausgelassene Stimmung auf der vollen Tanzfläche. Bei der Musik von den Beatles bis zu Robbie Williams wurde getanzt und geschwoft. Die gemischte Tanzgruppe um Esther Braun sorgte für eine gelungene Pauseneinlage.
Der besondere Dank des TC Biberach gilt den vielen Besuchern und Helfern, jung und alt. Es reisten zwar auch Fans aus der Heimat von XXCULT an, aber die meisten Gäste kamen aus Biberach und Umgebung. Deshalb nochmals einen herzlichen Dank an die Reiherhexen, Biber, den Turnverein und die Blauen Jungs, die ihre Generalversammlung bei der Rockparty des TCB abschlossen.

Mixed Meisterschaft 10

Das erfolgreiche Mixed-Team des TC Biberach; von links: Christian Wagner, Pia Halter, Melanie Brüderle, Sebastian Zehnle, Theresa Lugenhain, Simon Wussler, Isabel Hund;nicht im Bild: Rebecca Matt, Michael Ruf, Christoph Schnaiter, Matthias Fautz , David Riehle, Vera Staiger, Thorsten Moser, Yvonne Jurowski.

Nach einem klaren 7:2 Sieg gegen den TC Rust konnte die Biberacher Mixed-Mannschaft endgültig ihre Meisterschaft besiegeln. Beinahe ungeschlagen und als klarer Favorit konnte die Mannschaft um Mannschaftsführerin Pia Halter die diesjährige Medenrunde bestreiten. Einzig gegen den TC Sasbach musste das Team ihre erste und einzige Niederlage einfahren.
Am letzten Spieltag gegen den TC Rust konnten alle Einzel klar gewonnen werden und die Meisterschaft frühzeitig gesichert werden. Einzig Mannschaftskapitänin Pia Halter hatte zu kämpfen gegen ihre Gegnerin. Nach einem Rückstand von 1:6 im 1.Satz, konnte sie den zweiten Satz mit 7:5 knapp für sich entscheiden. Im Match-Tiebreak zeigte sie Nervenstärke und setzte sich mit 10:5 klar durch.
Der Aufstieg in die 1.Bezirksliga wurde anschließend bei der Robbie-Williams-Party mit DJ Erwin im Biberacher Tennisclubhaus ausgiebig gefeiert.

Die Ergebnisse am letzten Spieltag:
Einzel: Christian Wagner - Hans Nufer 6:0/6:2 , Sebastian Zehnle-Kay Nufer 6:2/7:5, Simon Wussler-Christopher Schreiber  6:1/6:0, Pia Halter -Petra Schindler-Kemming 1:6/7:5/1:0 (10:5), Melanie Brüderle-Inka Geißer 7:5/6:0, Theresa Lugenhain -Brigitte Nufer 6:0/6:1
Doppel: Christian Wagner /Pia Halter-Hans Nufer / Inka Geißer  0:6 0:6, Sebastian Zehnle/ Melanie Brüderle-Kay Nufer/ Brigitte Nufer 0:6/0:6, Simon Wussler / Theresa Lugenhain -Christopher Schreiber  6:0/6:0.

Ferienprogramm 10

Viel Spaß hatten die 17 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren beim Biberstarken Ferienprogramm auf den roten Sandplätzen des TC Biberach. Nach einer praktischen Einführung und ersten Versuchen in das Tennisspielen durch die Jugendwarte Rosi Breig und Erwin Riehle, konnte in Kleingruppen die Grundschläge Vorhand und Rückhand intensiv geübt werden. Unterstützt wurden sie vom Tennisnachwuchs Isabel Hund , Christine Boschert sowie Rebecca Matt aus der Damenmannschaft. Isabel und Rebecca stellten ihr Können unter Beweis und demonstrierten kurz das Tennisspielen, derweil die Kinder  gebannt  zu schauten.
Daneben gab es Bewegungs- und Koordinationsspiele rund um den Tennisschläger und die gelbe Filzkugel wie Staffellauf und das „Gürkchen-Spiel“.
Da auch das Wetter mitmachte war es ein rund um gelungener sportlicher Kindernachmittag.

Tour 3 Turnier Achern

Isabel Hund aus Biberach gewann am vergangenen Wochenende souverän das Tennis-Tour 3-Turnier beim TC RW Achern in der Gruppe U 18. Da für ihre Altersgruppe U 16 nicht genügend Anmeldungen vorlagen, erklärte sich die 15jährige Schülerin bereit, mit den älteren Turnierteilnehmern zu konkurrieren und hat sich erfolgreich durchgesetzt.
Ihr Trainer Sascha Stiefel war mit der Leistung sehr zufrieden.

Ergebnisse:

Viertelfinale: Isabel Hund (TC Biberach)- Isabella Beckmann ( TC Fautenbach)  6:1 , 6:3

Halbfinale:  Isabel Hund – Hanna- Sophia ( TC Urloffen) 6:2 , 6:0

Fianle: Isabel Hund-  Natascha Wüst ( TC Waldorf) 6:4, 6:2

Gem. U12 Meister 10

Mannschaftsbezirksmeister 2010: gemischte Mannschaft U 12, TSG TC Zell/TC Biberach

Nach der errungenen Meisterschaft in der 1. Bezirksliga spielten die Cracks der gemischten Mannschaft U 12 der TSG TC Zell/TC Biberach um die Bezirksmeisterschaft. Im Halbfinale kam es gegen die favorisierte Mannschaft des TC Ettenheim zu einem 3:3 und die Satz- und Matchpunkte mussten ausgezählt werden. Hier lag der TC Zell/TC Biberach knapp vorne und zog in das Endspiel gegen den TC GW Emmendingen ein. Das Endspiel wurde zu einer nicht zu erwarteten klaren Angelegenheit. Souverän wurden alle Spiele klar gewonnen und am Ende stand es 6:0. Ein toller Erfolg auf den man stolz sein kann.

 Das erfolgreiche Team der TSG TC Zell/TC Biberach: v.l.n.r. Lisa Breig, Vanessa Kahn, Domenico Baumann, Jonas Löwer, Joshua Wemmer

Clubmeisterschaft 10

Ein Teil der Teilnehmer und die Sieger der Clubmeisterschaften 2010 des TC Biberach

Rosi Breig holt ihren 21.Clubmeister-Titel

 (sh). Spannende Spiele, dramatische Duelle und ganz großes Tennis gab es in den letzten drei Wochen bei den diesjährigen Clubmeisterschaften der Erwachsenen und der Tennisjugend auf der Platzanlage des TCB zu sehen. Für manche Zuschauer und Spieler war der Nervenkitzel kaum auszuhalten.
Im Erwachsenenbereich wurden fünf Kategorien ausgespielt: Herren-Einzel, Herren-Doppel, Damen-Einzel, Damen-Doppel und Mixed-Doppel. Rosi Breig gelang nach sehr langer Verletzungspause im Finale der Damen ein großartiges Comeback. In einem eng umkämpftem und hochdramatischem Spiel setzte die Titelverteidigerin Melanie Brüderle ihrer Kontrahentin Rosi Breig, die seit langer Verletzungspause in dieser Saison erstmals wieder befreit aufspielen konnte, mit ihren druckvollen Bällen zu. Doch auch Rosi Breig gab alles und kämpfte mit genau platzierten Bällen bis zum Schluss. Geschlagen geben musste sich im 3.Satz letztendlich Melanie Brüderle in einem spannenden Match mit 6:2/4:6/7:6. Lokalmatadorin Rosi Breig stellte wieder einmal eindrucksvoll ihr Können unter Beweis, nachdem sie in dieser Medenrunde mit der Damen 30-Mannschaft des TC Gengenbach die Meisterschaft in der Badenliga geholt hatte, und konnte ihren 21.Clubmeister-Titel nach Hause holen.
Deutlicher ging das Herren –Finale aus. Christian Wagner konnte sich gegen Michael Ruf, der nicht in seiner Bestform spielte, mit 6:0/6:3 klar durchsetzten und seinen 8. Meistertitel in Folge sichern. Den ersten Platz in den Doppelbegegnungen erreichten bei den Herren das Team Christian Wagner/Michael Ruf, bei den Damen dominierten Pia Halter/Melanie Brüderle und in der Kategorie Mixed sicherten sich Manfred Schilli und Melanie Brüderle zum 4.Mal den Titel.
Spannend wurde es nochmal beim letzten Spiel der Clubmeisterschaft am Samstagabend. Beim Spiel um Platz 3 der Herren Doppel lieferten sich die Paarung Markus Schilli/Jürgen Gißler gegen Sebastian Zehnle/Thorsten Moser ein hochdramatisches Duell. Den ersten Matchball verwandelte Thorsten Moser nervenstark mit einem genau platzierten Longline-Ball, so dass er und Sebastian Zehnle sich den 3.Platz sichern konnten.

Im Jugendbereich wurden in den Altersklassen Mini, Midi, Juniorinnen U12, Junioren U12, Mixed U14 und Mixed U16 gespielt. In allen Kategorien waren die Spiel heiß umkämpft und einige konnten erst im 3.Satz, der als Match-Tie-Break ausgespielt wurde, entschieden werden. Manch unerwartetes Ergebnis sorgte für Überraschungen bei den Platzierungen und Tränen bei den Verlierern. Nach der Siegerehrung am Samstag konnten aber alle wieder lachen. Dank der zahlreichen Sponsoren konnte jedes Kind sich einen tollen Preis aussuchen und mit nach Hause nehmen. Anschließend sorgte Grillmeister Erwin Riehle mit perfekten gegrillten Steaks über dem Holzfeuer für das leibliche Wohl.

Die Platzierungen der Erwachsenen:

Herren-Einzel:1.Christian Wagner, 2.Michael Ruf, 3.Simon Wussler

Herren-Doppel:1.Ch.Wagner/M.Ruf, 2.H.Kahn/M. Eberle, 3.S.Zehnle/Th.Moser, 4.Schilli/Gißler, 5.Riehle/Hund

Damen-Einzel:1.Rosi Breig, 2.Melanie Brüderle, 3.Pia Halter, 4.Theresa Lugenhain, 5.Isabel Hund

Damen-Doppel:1.M.Brüderle/P.Halter, 2.S.Rothmann/V.Staiger, 3.Th.Lugenhain/I.Hund, 4.Baumann/Baumann

Mixed-Doppel:1.M.Brüderle/M.Schilli, 2.P.Halter/S.Zehnle, 3.R.Breig/H.Kahn

Die Platzierungen der Jugend:

Junioren U12 gem.: 1.Jonas Löwer, 2.Vanessa Kahn, 3.Lisa Breig, 4.Domenico Baumann, 5.Caroline Botos

Junioren U14: 1.Jan Breig, 2.Tobias Gaiser, 3. Dennis Botos

U14 Juniorinnen:1.Lysandra Baumann, 2.Karolin Riehle, 3.Franziska Löwer

U16 Junioren:1.Constantin Baumann, 2.David Garcia, 3.Jens Fischer, 4.David Riehle, 5.Simon Gaiser

Clubheimeinweihung 10

Allen Grund zum Feiern hatte der TC Biberach am letzten Freitagnachmittag, den 18.Juni 2010. Die grundlegende Sanierung des vereinseigenen Clubheimes konnte erfolgreich abgeschlossen und im Kreis aller Sponsoren, Förderer und tatkräftiger Helfer vorgestellt und gefeiert werden.
Von November 2009 bis Mai 2010 wurde neben der Außenfassade, die jetzt mit einer zusätzlichen Außendämmung versehen ist, das Dach und die Fenster vollständig erneuert. Aufgrund einer großzügigen privaten Spende konnte die Fenster mit elektronischen Rollläden ausgestattet werden. Die Innenräume wurden neu vergipst und gestrichen, auch die Terrassendecke wurde von Mitgliedern erneuert. Insgesamt wurden im letzten halben Jahr über 600 ehrenamtliche Helferstunden am Clubheim geleistet und über 38.000 Euro investiert.
Der Biberacher Tennisclub kann auf eine über 30-jährige Tradition zurückblicken, und nimmt aktiv am Dorfleben durch seine Jugendarbeit und verschiedene Veranstaltungen teil, erläuterte Hendrik Hund, 1. Vorsitzender des TCB, nach der Begrüßung aller Gäste. Schwerpunkte des TCB sind neben der Jugendarbeit und den 6 Erwachsenenmannschaften, das gemeinsame Clubleben und gemeinsame Veranstaltungen. Besonders wichtig ist die Bewirtung des Clubheimes, die die Vereinsmitglieder selbst organisieren und legendär sind die gemütlichen Sommerabende auf der Clubheimterrasse mit Blick auf die Burg Geroldseck. Er betonte, dass seine Vorstandskollegen ihn zum Glück überstimmt hätten, und so einige zusätzliche Sanierungsarbeiten in Angriff genommen wurden wie die Decke der Terrasse und die Hangbepflanzung. Abschließend dankte er allen tatkräftigen Helfern und den Sponsoren, allen voran der Gemeinde Biberach und dem Badischen Sportbund sowie der Zimmerei Ringwald, der Karl-Knauer-Stiftung, der Sparkasse Haslach-Zell, der Volksbank Lahr, der Raiffeisen Kinzigtal und der Firma Hund für die Unterstützung.
Auch Herr Bürgermeister Heizmann betonte, dass seine Gemeinderatskollegen ihn zum Glück überstimmt hätten, und so dem Zuschussantrag des TCB entgegen der Beschlussvorlage, die aufgrund der kritischen Haushaltslage keinen Zuschuss für den Tennisclub vorsah, in einer kritischen Diskussion zustimmten. Symbolisch überreichte er den Zuschuss von 4000 Euro und hatte eine weitere gute Nachricht mit im Gepäck. Die vereinseigene Abwasserleitung des TCB, die von der Gemeinde Biberach mitgenutzt wird, wird für 4000 Euro abgelöst.
Mit eindrucksvollen Bilder über die Clubheimsanierung zeigte Architekt Stephan Wussler in seinem PowerPoint Vortrag wie dringend notwendig die Sanierungsmaßnahmen waren. Danach klang der Abend bei einem köstlichen Büffet, das einige Mitglieder des Tennisclubs liebevoll vorbereitet hatten, und interessanten Gesprächen aus.

2. Bobbycar- Rennen 10

Generalversammlung 10

Der TC Biberach kann auf ein bewegtes Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen zurückblicken, eröffnete Hendrik Hund, 1.Vorsitzender des TC Biberach, den Abend. So wurde von Bernhilde Neumaier-Baumann eine Skitagesfahrt organisiert, die sich großer Beliebtheit erfreut und der Hendrik Hund seinen besonderen Dank aussprach. Ein neuer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war das 1. Biberacher Bobbycar-Rennen am 1.Mai, das gemeinsam mit dem Fahrradfreunden „Wäseme“ veranstaltet wurde und im Jahr 2010 wieder stattfinden wird. Viele Mai-Ausflügler aus Biberach und Umgebung kamen um die spektakulären Bobbycar-Rennversionen in Höchstgeschwindigkeit zu erleben. Bewährt hatte sich auch die Zusammenlegung der Erwachsenen- und Jugend-Clubmeisterschaften, die zu spannenden Spielen und einem großen Zuschauerandrang führte. Weniger erfolgreich dagegen war im November 2009 die traditionelle Oldie-Night, die trotz der fantastischen Band XXCult zu wenig Besucher hatte. Ursache war die Kinzigtäler Kneipennacht, die bedauerlicher Weise am selben Termin statt fand und sich als Besuchermagnet erwies. Die notwendig gewordene, komplette Clubheimsanierung wurde im Herbst in Angriff genommen. Mit Unterstützung des heimischen Handwerkes und den bisher über 400 freiwilligen Helferstunden wurde die Sanierung der Außenfassade bereits fast fertiggestellt sowie neue Fenster und Rolläden eingebaut. Der Innenraum und der letzte Anstrich der Außenfassade steht in den kommenden Tagen und Wochen an. Neben den Zuschüssen der Gemeinde und des Badischen Sportbundes sind Sponsorengelder von Firmen und Privatpersonen in Höhe von insgesamt 10.000 € eingegangen. Da die Plätze wie jedes Frühjahr gerichtet werden und die weitere Clubheimsanierung gleichzeitig ansteht, werden viele Helfer in den kommenden Wochen gebraucht.
Knapp daneben ist auch vorbei, war die Meinung des neuen Sportwartes Simon Wussler, denn die Mannschaften Herren 2, Herren 40 und die Damen hätten jeweils mit etwas mehr Glück und Verstand beinahe die Meisterschaft  nach Hause geholt und den Aufstieg feiern können. Dies gelang indes nachträglich nur der 2.Herrenmannschaft, die im Jahr 2009 erst neu gegründet wurde und die Vizemeisterschaft erreichten. Durch eine Neuordnung der Ligen kann dieses Team nun eine Klasse höher spielen. Schön war zu sehen wie in der gesamten Mixed-Runde von Spiel zu Spiel durchgewechselt wurde und so sehr viele Spieler und Spielerinnen zum Einsatz kamen. Insgesamt war Sportwart Simon Wussler mit der zurückliegenden Saison zufrieden. Für die kommende Saison sieht er auf jeden Fall Chancen mit der ein oder anderen Mannschaft ganz vorne mit dabei zu sein.
Erfreuliches hatte Jugendwartin Rosi Breig über die Nachwuchsarbeit im TCB und über die Spielgemeinschaften mit dem TC Zell 2005, aber auch mit den Tennisvereinen von Gengenbach, Oberharmersbach und Steinach zu berichten. Ungeschlagener Meister wurden die Juniorinnen U 12, die gemeinsam mit dem TC Oberharmersbach gemeldet wurden, ebenso wie die gemischte Mannschaft. U 10, die gemeinsam mit dem TC Gengenbach gemeldet wurde. Die Biberacher Junioren U 12 erspielten sich die Vizemeisterschaft. An Turnieren nahmen insgesamt 10 Jugendliche nahmen erfolgreich teil, dabei wurden drei 1. Plätze, acht 2. und fünf 3.Plätze erreicht. Drei Spielerinnen erreichten die Endrunde der Tour 3 Turniere in Steinen, wo nur die 4 besten ihrer Altersklasse des Bezirks gegeneinander spielen. Alle erreichten jeweils den 3. Platz in ihrer Alterklasse. Das Kinder- und Jugendtraining erfuhr wie in den letzten Jahren regen Zuspruch. So wurde neben dem Sommertraining, ein zusätzlicher freier Spielnachmittag in der Sommersaison und Wintertraining in der Biberacher Turnhalle angeboten. Diese Maßnahmen werden finanziell nicht nur durch den TCB gefördert, sondern auch durch die neun Sponsoren, die unter dem Motto „Unsere Jugend ist klasse“ auf der neuen Werbetafel vor dem Clubheim, die Jugendarbeit des TCB finanziell unterstützen. Natürlich fanden auch im Jahr 2009 wieder zahlreiche gelungene Veranstaltungen im Jugendbereich mit Unterstützung von Erwin Riehle statt wie das Biberstarke Ferienprogramm und das Jugend-Zeltlager. Der Kletterpark Biberach unterstützte das Event, indem er die Kinder und Jugendliche zum kostenlosen Klettern einlud.
Die Mitgliederzahlen sind weitgehend gleichbleibend, erläuterte Kassenwartin Melanie Brüderle. Positiv ist die Zunahme der aktiven Mitglieder im Vergleich zu den passiven Mitgliedern. Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr erbrachte die verstärkte Clubheimbewirtung durch die Mitglieder, die gute Umsätze und Einnahmen für den Club erzielten. Ein altes Darlehen konnte im Dezember 2009 durch die gute Ertragslage vorzeitig abgelöst werden. Ein neues Darlehen über 30.000,00 € wurde für die Clubheimsanierung aufgenommen, das die Gemeinde Biberach über eine Bürgschaft absichert. Zusammenfassend stellte Kassenwartin Melanie Brüderle fest, dass das Jahr 2009 aus finanzieller Sicht ein sehr positives für den Tennisclub war. Die vorhandenen Altlasten konnten alle abbezahlt werden, so dass ab sofort das Hauptaugenmerk auf die Rückzahlung des neuen Darlehens gelegt wird.
Die Entwicklung und Notwendigkeit der Sanierungsmaßnahmen stellte Architekt Stephan Wussler eindrucksvoll mit Bildern vor. Seit Oktober 2009 wurden durch die Mitglieder rund 400 Helferstunden ehrenamtlich geleistet. Auch Stephan Wussler appellierte an alle Mitglieder zu helfen – sei es bei der Clubheimsanierung oder bei der Platzherrichtung.
Lebhaft diskutiert wurde der Antrag des Vorstandes die Zahl der Arbeitsstunden aufgrund der Clubheimsanierung für dieses Jahr auf 6 Stunden für jedes Mitglied ab 16 Jahren zu erhöhen und in den kommenden Jahren auf 4 Arbeitsstunden. Diese sind in der Regel bis zum 31. Mai jeden Jahres zu leisten. Der Vorschlag wurde mit einer Enthaltung und einer Gegenstimme angenommen. Im Gegenzug werden weder die Mitgliedsbeiträge erhöht noch ist der Erwerb eines Bausteines vorgesehen.
Einheitliche dunkelblaue Poloshirts mit dem Logo des TCB wurden von Rosi Breig vorgestellt, diese können noch bis 31.März bei „Art Schäfer“ in Biberach anprobiert und bestellt werden.
Den wertvollen Beitrag des TCB für das Gemeinwesen, insbesondere den Beitrag zur Jugendarbeit in Biberach und seinen Dank für das ehrenamtliche Engagement sprach Herr Matt, Vertreter der Gemeinde Biberach, aus und hatte erfreuliche Nachrichten im Gepäck. Die Vereinsförderung durch die Gemeinde bleibt im vollen Umfang erhalten, ungeachtet der prekären Finanzlage. Weiterhin hat die Gemeinde die Ablöse der in Eigenleistung des TCB erstellten Abwasserleitung am Schwimmbad in Planung.

Tagesskifahrt 10

(sh). Einen abwechslungsreichen Skitag verbrachten die 50 Teilnehmer der dritten Tagesskifahrt des TC Biberach in Grindelwald. Pünktlich wie geplant um 4.30 Uhr war die Abfahrt in Biberach. Nach nur kurzer Nachtruhe gab es jedoch ein plötzliches Erwachen, denn der gesamte Bus wurde früh morgens bei der Raststätte Neuenburg durch Polizei, THW und den Zoll strengstens kontrolliert, insbesondere auf das zulässige Gesamtgewicht. Nachdem diese Hürde erfolgreich geschafft wurde, konnte weitergefahren werden Richtung Grindelwald – nur an Schlaf war jetzt nicht mehr zu denken. So stärkte sich alle für die Pisten mit Kaffee und Kuchen. Dank der sehr guten Organisation von Bernhilde Neumeyer-Baumann erreichte der Bus trotz Kontrolle und Kaffeepause frühzeitig die Station Männlichen, so dass bereits gegen 9.00 Uhr die ersten Gondeln bestiegen wurden.
Nach stürmischem Wetter und Schneefall am Vormittag, versöhnte der Nachmittag mit Neuschnee und guter Sicht. Vor der Rückfahrt wurde wie in den letzten Jahren der Grill ausgepackt und bei Würstle und Kartoffelsalat klang ein erlebnisreicher Skitag aus.
So wird es auch im nächsten Jahr wieder heißen: Grindelwald wir kommen wieder !
Weitere Bilder sind unter www.tcbiberach.de zu sehen.

Spielberichte 10

Damen arbeiten sich weiter Richtung Tabellenspitze vor, Abstiegsangst ade bei den Herren 40 ! 

2.Bezirksliga
Damen
1: TC Biberach – TC Ebersweier                                       7:2
(sh). Gewohnt souverän siegten Halter (1), Brüderle (2), Matt (3) und Lugenhain (4). Dem präzisen, druckvollen Spiel hatten die Gegnerinnen nichts entgegen zu setzen und blieben ohne Chance. Simone Rothmann (5) musste sich der laufstarken und erfahrenen Gegnerin geschlagen geben. Auch der Youngster Isabel Hund (6) hatte mit ihrer Gegnerin stark zu kämpfen. Letztendlich behielt diese nach 3 Sätzen die Oberhand mit 6:4/1:6/6:4. Somit stand es nach den Einzeln 4:2. Der Sieg war bereits in greifbarer Nähe. Von den abschließenden Doppel konnten die Biberacher Damen mehr oder weniger klar alle 3 Doppel für sich entscheiden. Durch diesen 7:2 Sieg haben sich die Damen im vorderen Teil der Tabellen festgesetzt. Am Sonntag kommt es auf der heimischen Platzanlage zum Spitzenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Oberkirch.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Pia Halter - Michaela Vogel 6:2/6:3, Melanie Brüderle - Nicole Mühl 6:0/6:1, Rebecca Matt –Miriam Meier 6:1/6:0, Theresa Lugenhain – Melanie Männle 6:2/6:0, Simone Rothmann – Melanie Eisenmann 4:6/2:6, Isabel Hund – Caroline Meier 4:6/6:1/4:6.
Doppel: Halter/Lugenhain – Vogel/Mühl6:0/6:4, Brüderle/Hund – Meier/Männle 6:3/7:6, Matt/Rothmann - Eisenmann/Maier 6:1/6:1.

1.Bezirksklasse
Herren 40: TC Langenwinkel - TC Biberach                                3:6
(hpk). Im wichtigen Auswärtsspiel in Langenwinkel siegte das Herren 40 Team des TC Biberach mit 6:3 und hat damit alle Abstiegsängste verbannt. Nach den Einzeln stand es 3:3, siegreich waren Christian Wagner ,Manfred Schilli und Domenique Bayerl. Die Doppelpaarungen mußten die Entscheidung bringen und der TCB fand eine neue taktische Aufstellung, die den Erfolg brachte.
Das Doppel Wagner/Bayerl war gegen Wenz/Kettenacker nicht zu schlagen und siegte locker in zwei Sätzen mit 6:1/6:1.Die anderen zwei Doppel war nichts für schwache Nerven,denn das TCB Doppel Schilli/Kahn zeigte eine Nervensachlacht der feinsten Sorte. Im dritten Satz, der im Matchtiebreak (10Punkte) gespielt wird, lagen Schilli/Kahn schon mit 2:8 im Rückstand, doch sie brachten das Kunststück fertig dennoch mit 11:9 zu siegen.(6:3/2:6/11:9). Das TCB Doppel Eberle/Schmieder war ebenfalls siegreich mit 5:7/6:2/10:6.Die Taktik des Teams war perfekt, denn "Oldie"Martin Eberle lief wie ein Wiesel und Tobias Schmieder versenkte am Netz zu 99% alle Bälle, einfach eine super Teamleistung.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Wenz R. - Wagner Ch. 2:6/ 3:6, Schmidt J. – Schilli M. 1:6/2:6, Kettenacker F. – Eberle M. 0:6/6:3/6:4, Sehrer E. - Kahn.H. 6:4/7:6, Bonath H. - Bayerl D. 1:6/4:6, Hauptmeyer H. - Schmieder T. 6:2/6:4..
Doppel: Wenz/Kettenacker -  Wagner/Bayerl 1:6/1:6, Schmidt/Sehrer - Schilli/Kahn 3:6/6:2/0:1 (9:11), Bonath/Hauptmeyer – Eberle/Schmieder 7:5/2:6/0:1 (6:10).

1.Kreisliga
 Herren 2: TC Steinach 2 - TC Biberach 2                                              6:3
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Lotz – Matt 6:4/6:2, Schöner – Schnaiter 6:3/6:1, Glatz – Zehnle 6:2/2:6/4:6, Hinkelmann – Moser 2:6/4:6, Seitz - Fautz 6:2/6:1, Kienzler – Gaiser T. 6:1/6:.0.
Doppel: Lotz/Schöner – Matt/Gaiser 6:1/6:3, Glatz/Hinkelmann – Schnaiter/Fautz 6:4/6:1, Seitz/Kienzler – Zehnle/Moser 1:6/0:6.

Ergebnisse Jugend:

U16 Junioren 2: TSG TC Zell/TC Biberach 2 – TSG TC Schuttertal/TuS Reichenbach             4:2
Einzel: David Garcia - Patrik Slotsch 1:6/6:3/0:1 (8:10), Simon Gaiser – Shannon Orr 2:6/7:5/0:1 (7:10), Philipp Baum -  Nikolai Klasen 6:2/6:0, Jens Fischer - - 6:0/6:0..
Doppel: Garcia/Fischer- Slotosch/Orr 6:2/6:2, Gaiser/Klasen –Klasen 6:0/6:0.

U14 Juniorinnen: TSG TC Biberach/TC Steinach – TC Oberkirch                                            0:6
Einzel: Lysandra Baumann – Jule streif 1:6/2:6, Pia Lehmann – Anna Rein 2:6/2:6, Sonja Neumaier – Selina Batzler 0:6/1:6, Janine Blau – Luisa Brandstetter 0:6/3:6.

Doppel: Neumaier/Blau D. – Streif/Rein E. 1:6/0:6, Lehmann/Blau J.– Rein A./Ahrens 2:6/3:6..

 

Damen auf Siegkurs, TCB Herren-Teams teilweise in Abstiegsnöten

 2.Bezirksliga
Damen
1: TC Schutterwald – TC Biberach                                 2:7
(sh). Bereits in der 1.Einzelrunde legten die Biberacher Damen den Grundstein zum Sieg. Melanie Brüderle (2), Vera Staiger (4) und Isabel Hund (6) ließen ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance und fuhren drei klare Siege ein. Nach kleinen Startschwierigkeiten siegte auch Rebecca Matt (2) gewohnt souverän. Schwer zu kämpfen hatte Pia Halter (1) mit ihrer Gegnerin. Nach verlorenem 1.Satz, steigerte sie sich und siegte dank konditioneller Vorteile im 3.Satz deutlich mit 6:4/3:6/0:6. Simone Rothmann (5) musste sich in einer sehr ausgeglichenen Partie ihrer in den entscheidenden Situationen glücklicheren Gegnerin geschlagen geben. Nach dem 5:1 der Einzel war bereits klar, dass die Biberacher Damen einen weiteren Sieg mit nach Hause nehmen.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Sascia Löhrmann-Pia Halter 6:4/3:6/0:6, Juliane Busch-Melanie Brüderle 2:6/2:6, Stefanie Schnebeltl- Rebecca Matt 3:6/1:6, Lena Grumer- Vera Staiger 1:6/0:6, Malaika Herz- Simone Rothmann 6:4/7:5, Vanessa Hilberer-Isabel Hund 3:6/4:6.
Doppel: Steinmetz/Schnebel-Halter/Brüderle 0:6/2:6, Busch/ Grumer-Staiger/Rothmann 6:4/6:4, Herz/Hilberer-Matt/Hund 6:4/1:6/0:1 (3:10). 

1.Bezirksklasse
Herren 1: TC Biberach – TC Haslach                  3:6
(cw). Nachdem man unter der Woche durch den Rückzug von Oberweier III zwei weitere Punkte aufs Konto bekommen hat und damit der Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse definitiv geschafft ist, konnten die TCB-Herren das Derby gegen Haslach locker angehen. Haslach wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen eine ersatzgeschwächte TCB-Truppe mit 6:3.
Schon nach den Einzeln stand es 1:5. Routinier Martin Eberle (5) war es vorbehalten, mit einem deutlichen 6:3/6:1-Sieg gegen Sascha Walter den einzigen Einzelpunkt für den TCB zu holen. Eberle sammelt damit weiter massig LK-Punkte. Herrliche Ballwechsel gab es im Duell zwischen Michael Ruf (1) und Michael Karcher. Am Ende hatte der Haslacher Spitzenspieler mit 6:3/6:2 die Nase vorn. Christian Wagner (2) biss sich mit 2:6/5:7 an dem starken Linkshänder Jens Kern die Zähne aus, der an diesem Tag ein Quentchen besser war. Manfred Schili (3) wehrte sich nach Kräften, musste sich aber dem druckvollen Spiel von Benjamin Welzel mit 2:6/2:6 beugen. Für Routinier Hans-Peter Kahn (5) war bei seinem Debüt in der Herren-Mannschaft gegen den starken Samuel Geißler nicht viel zu erben (0:6/1:6). Simon Wußler (6) verlor nach engem ersten Satz gegen Jochen Kammerer mit 4:6/2:6.Der TCB konnte anschließend noch zwei Doppel nach Hause schaukeln, so
dass das Endergebnis 3:6 hieß.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Ruf - Karcher 3:6/2:6; Wagner - Kern 2:6/5:7; Schilli - Welzel 2:6/2:6; Eberle - Walter 6:3/6:1; Kahn - Geißler 0:6/1:6; Wußler - Kammerer 4:6/2:6.
Doppel: Ruf/Wagner - Karcher/Kammerer 2:6/7:6/1:0 (10:6); Schilli/Teßmer - Welzel/Walter 3:6/2:6; Wussler/Bayerl - Kern/Geißler 6:0/6:0.

1.Bezirksklasse
Herren 40: TC Nußbach - TC Biberach                           3:6
(hpk). Die Herren 40 des TCB traten in Nußbach nicht komplett an und so mußte das Team um Kapitän Hansi Kahn eine herbe Niederlage einstecken. In den Einzeln holte die Nr.4 Erwin Riehle den einzigen Sieg mit 7:6/7.6 heraus. In den Doppeln konnte der TCB durch Bayerl/Riehle und Schmieder/Wussler zwei Siege einfahren, diese könnten noch große Bedeutung in der Endabrechnung  haben. An diesem Samstag in Nußbach feierten zwei wertvolle Spieler, Tobi Schmieder und Stephan Wussler, nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Natürlich fehlte ihnen die Matchpraxis ,um dem TCB  Punkte zu schenken. Am Samstag will das Team in Langenwinkel das Abstiegsgespengst mit einem Sieg verjagen, das Team wird sehr gut aufgestellt sein und so die erhofften Punkte zum Auswärtssieg holen..
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Metz B.-Schilli M. 2:6/ 6:4/6:2, Grunwald I.-Kahn.H. 6:1/6:1, Huber B.-Bayerl D. 6:3/6:4, Christof R.-Riehle E. 6:7/6:7, Bähr G.-Schmieder T. 6:4/7:5, Boschert K.-Wussler St. 6:2/6:2.
Doppel: Metz/Grunwald-Schilli/Kahn 6:4/7:5, Huber/Christof- Bayerl/Riehle 3:6/4:6, Bähr/Boschert-Schmieder/Wussler 3:6/4:6.

1.Kreisliga
 Herren 2: TC Biberach 2 – TC Diersburg                                  3:6
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Andreas Matt-Felix von Röder 6:0/6:1, Sebastian Zehnle-Patrick Born (1:6/3:6, Michael Walter-Björn Feger 1:6/1:6, Nico Schlieter-Ralph Neumann 1:6/4:6, Thorsten Moser-Torsten Rexter 4:6/1:6, Philipp Hoferer-Steffen Lang 6:4/6:2.
Doppel: Zehnle/Moser-von Röder/Lang 6:0/6:3, Matt/Gaiser-Feger/Neumann 0:6/2:6, Walter/Hoferer-Born/Rexter 0:6/0:6.

Ergebnisse Jugend:

U16 Junioren 2: TSG TC Zell/TC Biberach 2 – TC Diersburg              5:1
Einzel: Constantin Baumann-Julian Heinzelmann 2:6/6:2/0:1 (5:10), David Garcia- Jeremias Orlik 6:2/6:2, Jonas Rudolph- Hannes Gegg6:3, 6:0, Simon Gaiser- Janick Born 6:1/6:0.
Doppel: Constantin Baumann/David Garcia- Julian Heinzelmann/Hannes Gegg 6:1/6:0, David Riehle/ Jonas Rudolph-Jeremias Orlik/Janick Born 6:0/6:0.

U14 Juniorinnen: TC Oberweier - TSG TC Biberach/TC Steinach      5:1
Einzel:Janina Riebel-Lysandra Baumann 6:0/6:2, Anna-Lena Singler-Pia Lehmann 5:7/6:2/1:0 (10:8), Florentine Ohnmacht-Sonja Neumaier 6:2/7:6, Daniela Holzenthaler-Janine Blau 6:2/6:3.
Doppel: Singler/ Dahlinger-Baumann/ Lehmann 2:6/1:6, Ohnmacht/Holzenthaler-Neumaier/Blau 6:1/6:1.

TCB-Herren siegen im Kellerduell

1.Bezirksklasse
Herren 1: TC Biberach - TC Ringsheim                  8:1
(cw). Im Kellerduell gegen Ringsheim waren die TCB-Herren voll da und gewannen unerwartet hoch mit 8:1. Das dürfte die halbe Miete für den Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse sein! Den Grundstein für den Sieg legten Manfred Schilli (4) und Martin Eberle (5) mit ihren hartumkämpften Drei-Satz-Siegen. Schilli rang seinen technisch starken Gegner Armin Jungkeit nervenstark mit 4:6/6:2/6:4 nieder. Martin Eberle erteilte seinem 25 Jahren jüngeren Gegner Tobias Eder eine Lehrstunde in Sachen Kondition, indem er im dritten Satz das Tempo  noch einmal kräftig anzog und dem Youngster mit einem gnadenlosen 6:0 keine Chance mehr ließ. Sicher im Griff hatte Christian Wagner (2) seinen Gegner, das „Laufwunder“ Christoph Oswald. Er gewann gegen den Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten Altdorf glatt mit 6:3/6:2. Keine Probleme mit ihren überforderten Gegnern hatten Sebastian Kruß (3) bei seinem ersten Saisoneinsatz und Simon Wussler (6), die beide jeweils 6:0/6:1 gewannen. Biberachs Nr. 1 Michael Ruf hatte es mit Mario Neumann, dem Torhüter des Fußball-Oberligisten Bahlingen, zu tun. In einem hochklassigen und engen Match holte der 1,90-Hüne dank seiner krakenartigen Reichweite am Netz mit 6:4/6:4 den einzigen Punkt für Ringsheim.
In den Doppeln zeigte sich Biberach ebenfalls hochmotiviert. Alle drei Partien gingen an den TCB. Ralph Teßmer feierte in Doppel 3 nach überstandener Knöchelverletzung an der Seite von Simon Wussler seinen ersten erfolgreichen Saisoneinsatz für den TCB.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Ruf – Neumann 4:6/4:6; Wagner – Oswald 6:3/6:2; Kruß – Broßmer – 6:0/6:1; Schilli – Jungkeit 4:6/6:2/6:4; Eberle – Eder 7:5/5:7/6:0; Wussler – Hiller 6:0/6:1.

TCB vom Pech verfolgt

 2.Bezirksliga
Damen 1: TC Herbolzheim/TC Mahlberg – TC Biberach                                5:4
(sh). Nach großem Verletzungspech musste die Damenmannschaft des TCB ersatzgeschwächt auswärts antreten. Nach der ersten Einzelrunde sah es noch hoffnungsvoll aus. Der Brüderle-Express schlug wieder zu und ließ der Gegnerin keine Chance. Auf Position 4 trumpfte Youngster Theresa Lugenhain wieder erfolgreich auf. Schwer mit ihrer Gegnerin zu kämpfen hatte Lysandra Baumann bei ihrem Damendebut. Im 3.Satz verlor sie unglücklich. So ging es mit einer 2:1 Führung in die 2. Hälfte der Einzel. Gegen eine sehr gut aufspielende Gegnerin lieferte Pia Halter ein grandioses Match und siegte verdient in 2 Sätzen, während Ann-Katrin Bleier im 3.Satz knapp verlor und auch Bernhilde Neumeyer sich geschlagen geben musste. Nach dem 3:3 der Einzel wurden die Doppelbegegnungen zum Krimi. Das Doppel Brüderle/Bleier verloren sehr knapp, da die Gegnerinnen in den entscheidenden Momenten das Glück auf ihrer Seite hatten. Souverän durchsetzten konnte sich das Doppel 2 Halter/Lugenhain. Im Matchtie-Break unterlag äußerst knapp das Doppel 3 Neumaier/Baumann, so dass der Sieg auswärts blieb. Die Meisterschaftsträume der Biberacher Damen haben einen herben Rückschlag erlitten. Die dreiwöchige Spielpause kommt gerade richtig, um die Verletzungen in Ruhe auskurieren zu können und um hoffentlich danach durch zu starten.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Sabrina Möller-Pia Halter 3:6/4:6, Lena Grau-Melanie Brüderle 0:6/3:6, Nicola Schiel-Ann-Kathrin Bleier 6:4/5:7/6:1, Sonja Bierbrauer-Theresa Lugenhain 1:6/3:6, Ella Scheidel- Bernhilde Neumeyer 6:1/6:1, Maren Schweizer - Lysandra Baumann 1:6/6:2.
Doppel: Möller/Schiel-Brüderle/Bleier 6:4/6:4, Grau/Schweizer-Halter/Staiger 5:7/3:6, Scheidel/Kromer -Neumayer/Baumann 6:2/4:6/1:0 (11:9). 

1.Bezirksklasse
Herren 1: TC Biberach - TC Waldkirch                  2:7
(cw). In der Freiburger Gruppe der 1. Bezirksklasse ist die Luft für die TCB-Herren dünn. Auch gegen das bärenstarke Team des TC Waldkirch setzte es eine 2:7-Niederlage. Die Biberacher Nr. 1 Markus Knapp war gegen "Kanonier" Stefan Scholz (0:6/1:6) ebenso chancenlos wie Michael Ruf (2) gegen das Powertennis von Frank Scheuble (0:6/2:6) und Christian Wagner (3) gegen das variantenreiche Spiel von Waldkirchs Cheftrainer Oliver Pendzialek (3:6/2:6). Timo Koch (4) gelang mit einem starken Auftritt gegen Simon Stratz (3:6/6:3/6:4) der einzige Einzelpunkt für den TCB. Auch Manfred Schilli (5) gegen Heiko Lemmert (3:6/1:6) und Sebastian Zehnle (6) gegen Felix Stratz (1:6/1:6) trafen auf überlegene Gegner. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der mit Aufstiegsambitionen in die Runde gestarteten Waldkircher fort. Lediglich Schilli/Zehnle konnten nach einer super Leistung einen Sieg für den TCB erringen.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Knapp - Scholz 0:6/1:6; Ruf - Scheuble 0:6/2:6; Wagner - Pendzialek 3:6/2:6; Koch - Stratz 3:6/6:3/6:4; Schilli - Lemmert 3:6/1:6; Zehnle - Stratz 1:6/1:6.
Doppel: Ruf/Wagner - Scholz/Scheuble 0:6/1:6; Knapp/Koch - Pendzialek/Lemmert 1:6/0:6; Schilli/Zehnle - Stratz/Stratz 6:3/6:2. 

1.Bezirksklasse
Herren 40: Skiclub Berghaupten - TC Biberach                                5:4
(hpk). Nach der 4:5 Niederlage in Berghaupten kämpfen die Herren 40 des TCB gleich gegen den Abstieg. Nach den Einzeln stand es 3:3 und die Doppelpaarungen mussten das Spiel entscheiden. Beim TCB gewannen Erwin Riehle, Domenique Bayerl und Ralf Hecht ihre Matches. Doppel 1 Manfred Schilli/Ralf Hecht hatten ihre Chancen verloren aber in zwei Sätzen mit 4:6/4:6.Doppel 2 Martin Eberle/Hansi Kahn gewannen ihr Match locker mit 6:1/6:1. Das dritte Doppel Erwin Riehle/Domenique Bayerl mußte den siegbringenden Punkt einfahren, doch dies gelang nicht. Den ersten Satz verloren sie knapp mit 5:7,den zweiten Satz verloren klar mit 1:6. Damit stand Berghaupten als Sieger fest und der TCB hängt in der Tabelle fast ganz hinten. Die Pfingstpause tut der Mannschaft aber gut, mit viel Training will man nach den Ferien wieder voll angreifen.
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Höfler T.-Schilli M 6:4/6:4, Klingler J.-Eberle M. 6:4/4:6/1:0 (10:7), Stradinger M.-Hecht R 4:6/6:3/0:1 (9:11), Reinhold H.-Kahn.H. 6:3/6:3, Wußler F.-Bayerl D. 4:6/6:4/3:6, Geppert G.-Riehle E. 0:6/1:6.
Doppel: Höfler/Klingler-Schilli/Hecht 6:4/7:5, Stradinger/Geppert-Eberle/Kahn 1:6/1:6, Reinhold/Wußler-Bayerl/Riehle 7:5/6:1. 

1.Kreisliga
 Herren 2: TC Biberach 2 – TC INA Lahr                          1:8
Die Ergebnisse im Überblick
Einzel: Schnaiter - Oechsl- 6:2/3:6/4:6Th. Moser - Bastijancic 3:6/1:6, Botos – Rothenberger 0:6/0:6, Fautz – Müller 2:6/1:6, Hoferer – Weis 6:4/6:4, T. Gaiser – Lösle 4:6/3:6.
Doppel: Schnaiter/Gaiser-Oechsl/Bastijancic 1:6/1:6, Moser/Hoferer-Rothenberger/Müller 2:6/1:6, Botos/Fautz-Weis/Lösle 3:6/3:6.

  

TCB-Herren verlieren beim Meisterschafts-kandidaten, die Damen träumen bereits vom Aufstieg

2.Bezirksliga
Damen
1: TC Biberach – TC Lahr                                 6:3
(sh). Einen ersten Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg in die 1. Bezirksliga erreichten die Damen mit dem deutlichen Sieg über den Mitfavoriten TC Lahr. Pia Halter führte nach einer eindeutig überlegenen Anfangsphase mit 5:1 im 1.Satz. Spannend wurde es noch einmal als die Gegnerin auf 5:4 herankam, jedoch der Satzgewinn war nicht mehr gefährdet. Einen klaren 2-Satz-Sieg fuhr Melanie Brüderle ein, während Rebecca Matt mit einer sehr erfahrenen Gegnerin zu tun hatte. Nach hartem Kampf behielt sie dennoch die Oberhand und konnte knapp in 2 Sätzen mit 6:4/7:5 siegen. Nicht in Bestform spielend hatte Ann-Katrin Bleier das Nachsehen. Vera Staiger und Theresa Lugenhain hatte dagegen keine Probleme und setzten sich klar in 2 sätzen durch. Nach den Einzeln stand mit einer 5:1 Führung der Sieg der Biberacher Damen bereits fest. Nach den unglücklich verlaufenden Doppeln holten die Lahrer Damen bis zum 6:3 auf, auf den souveränen Sieg hatte das keine Auswirkungen mehr. Mit dem Sieg über den Mitfavoriten konnte ein erster Schritt Richtung Meisterschaft gesetzt werden. Es darf wieder geträumt werden !
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Pia Halter-Lara Fischer 6:4/6:2, Melanie Brüderle-Annabell Kleinthomae 6:2/6:0, Rebecca Matt-Jutta Koehli 6:4/7:5, Ann-Kathrin Bleier-Lisa Gerold 3:6/1:6, Vera Staiger-Antonia Schmidt-Thomee 6:1/6:0, Theresa Lugenhain-Julia Burkhardt 6:3/6:0.
Doppel: Halter /Bleier-Fischer/Burkhardt 3:6 1:6, Mat/Staiger-Koehli/Gerold 7:5 6:3, Lugenhain/Hund-Kleinthomae/Schmidt 1:6 2:6.

 1.Bezirksklasse
Herren 1: TC Freiburg 2 – TC Biberach                         9:0
(cw).Beim Meisterschaftsfavoriten Freiburger TC II verkauften sich die TCB-Herren recht teuer. Gegen die stark besetzte Freiburger Mannschaft musste sich der TCB am Ende mit 7:2 geschlagen geben. Trotzdem zeigten die TCB-Cracks auf der riesigen Anlage beim Badenova-Stadion ordentliches Tennis. Im Trainerduell unterlag der angeschlagen ins Spiel gegangene Markus Knapp (1) seinem Gegner Oliver Strauss mit 1:6/2:6. Michael Ruf (2) zeigte streckenweise hochklassiges Tennis, musste sich aber am Ende seinem starken Gegner Oliver Mülken mit 2:6/3:6 beugen. Christian Wagner (3) brauchte drei Sätze, ehe er die Brachialvorhand seines Gegners Andreas Keuler entschärft und die Partie mit 6:4/2:6/6:1 für sich entschieden hatte. Gegen das kraftvolle Tennis seines jungen Gegners Oliver Schlumpp war an diesem Tag für Manfred Schilli (4) kein Kraut gewachsen. Er verlor mit 0:6/0:6, und seine Kollegen freuten sich über die fällige Pils-Runde. Sebastian Zehnle (5) ließ bei seinem Debüt in der Ersten Herrenmannschaft mit seinem aggressiven Power-Tennis viel Potenzial aufblitzen und zog sich gegen Robert Stüber mit 1:6/3:6 achtbar aus der Affäre. Routinier Simon Wussler (6) musste sich gegen den starken Andreas Frank mit 1:6/1:6 geschlagen geben.
Somit war die Partie nach den Einzeln entschieden. Den zweiten Punkt für den TCB holten die Doppel-Spezialisten Manfred Schilli/Simon Wußler nach einer blitzsauberen Leistung.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Oliver Strauss-Markus Knapp 6:1/6:2, Oliver Mülken-Michael Ruf 6:3/6:2, Andreas Keuler- Christian Wagner 4:6/6:2/1:6, Oliver Schlumpp- Manfred Schilli 6:0/6:0, Robert Stüber- Sebastian Zehnle 6:1/6:2, Andreas Frank- Simon Wussler 6:1/6:1
Doppel: Strauss/Schlumpp - Knapp/Wagner 6:1/7:5, Mülken/Stüber - Ruf/Zehnle 6:0/6:2, Keuler/Frank - Schilli/Wussler 6:2/6:7 (8:10)

 1.Bezirksklasse
Herren 40: TC Biberach – TC Schutterwald                              1:8
(hpk). Die "Oldies" des TCB kämpften gegen Schutterwald zwar verbissen, doch letztendlich chancenlos. Schutterwald stellte das bessere Team und das muss man neidlos anerkennen. Nach den Einzeln lag der TCB mit 0:6 im Rückstand und das Match war bereits entschieden. Den Ehrenpunkt konnte das Doppel Eberle/Kahn erzielen. Das Herren 40 Team muss nun alles daran setzen in Berghaupten einen Sieg einzufahren, um nicht in Abstiegsnöte zu kommen.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Schilli M.-Weizenecker T. 4:6/3:6, Eberle M.-Parmentier R. 2:6/2:6, Hecht R.-Stiefel M. 4:6/1:6, Kahn.H.-Stelz T. 3:6/2:6, Riehle E.-Hilberer R 3:6/3:6 Hund H.-Teufel B. 4:6/6:2/5:10
Doppel: Schilli/Hecht-Weizenecker/Parmentier 1:6/1:6, Eberle/Kahn-Stiefel/Hilberer 6:3/4:6/10:6, Hund/Wussler-Stelz/Teufel 4:6/4:6

 1.Kreisliga
 Herren 2: TC Lahr 2 – TC Biberach 2                             8:1
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Faißt-Schnaiter 6:0/6:1, Valenzuela-Th. Moser 6:0/6:2, Balaban-Botos 6:0/6:0, Ritter-Fautz 3:6/5:7, Kramer-T. Gaiser 6:4/6:1, Warthmann-Fischer 6:1/6:3
Doppel: Faißt/ Valenzuela-Schnaiter/Gaiser 6:0/6:1, Balaban/Ritter-Moser/Fautz 6:4/6, Kramer/Warthmann-Botos/Fischer 3:6/6:1

 

News

Mixed-Runde ab 2.9.17

Unsere Sponsoren: