Abwechslungsreiches Zeltwochenende der Biberacher Tennisjugend

Bei tropischen Temperaturen konnte das 6. Tennis-Zeltlager der Biberacher Tennisjugend auf der Platzanlage stattfinden, das von Jugenwartin Rosi Breig organisiert wurde. Am Freitagnachmittag ging`los: 14 Kinder und Jugendliche bauten zu allererst ihrer Zelte auf und anschließend sorgte ein Bad im Schwimmbad bei der Hitze für Abkühlung.
Abends wurde am Lagerfeuer gegrillt und dazu gab es verschiedene Salate, so dass es allen gut schmeckte. Zum Essen kamen einige Eltern hinzu und genossen den lauen Sommerabend auf der Platzanlage. Mit einer Nachtwanderung im Wald hoch über dem Schwimmbad wurde es für alle noch einmal spannend. Am Lagerfeuer kehrte Ruhe allerdings erst spät nach Mitternacht ein, da alle am Lagerfeuer zusammen saßen und schwatzten. Manche genossen die warmen Sommertemperaturen und schliefen unter freiem Himmel.
Bevor am Samstag gleich wieder Bälle auf den roten Ascheplätzen gespielt wurden, stärkten sich alle Teilnehmer/innen ausgiebig an der langen Frühstückstafel. Vormittags organisierte Isabel Hund ein Jugend-Schleifchenturnier, bei dem alle viel Spaß hatten. Danach ging es direkt ins kühle Nass des Biberacher Schwimmbades zur Erholung. Gestärkt vom gemeinsamen Spaghettiessen wurden nochmals ein paar Bälle geschlagen, bevor die Zelte gemeinsam abgebaut werden. Einige Jugendliche entschlossen sich spontan eine weitere Nacht auf der Platzanlage zu übernachten, so dass das Zeltlager auch in diesem Jahr wieder allen gut gefallen hat. Die Bilder sind demnächst auf der homepage unter www.tcbiberach.de eingestellt.

Jugendclubmeisterschaften beim TC Biberach

(rb) Auf der Anlage des TC Biberach gab es bei den diesjährigen Clubmeisterschaften spannende und aufregende Spiele zu sehen. Mit insgesamt 17 Anmeldungen konnten die Altersklassen U 10 gemischt, U 14 Junioren, U 16 Junioren und Juniorinnen sowie U 18 Junioren ausgespielt werden. Bei vielen Spielen musste letztendlich der 3. Satz, der als Match-Tie-Break gespielt wird, die Entscheidung bringen. Allein bei den Juniorinnen U 16 wurden zwei von drei Spielen dadurch entschieden. Das zeigt die enge Leistungsdichte der Spieler und Spielerinnen. Klare Spiele gab es nur bei den Junioren U 14. Hier setzte sich Jonny Hofferberg klar gegen Matthias Schwarz und Jason Hartmann durch.

Bei der abschließenden Siegerehrung durch Rosi Breig erhielten die Sieger Pokale und Medaillen sowie tolle Sachpreise, die von der Fa. Karl Knauer KG, der Sparkasse Haslach-Zell und der Volksbank Lahr gestiftet wurden.

Die Ergebnisse:
U 10 gemischt: 1. Jannik Fautz, 2. Lars Geiger, 3. Rebecca Kahn
U 14 Junioren: 1. Jonny Hofferberg, 2. Matthias Schwarz, 3. Jason Hartmann
U 16 Juniorinnen: 1. Franziska Löwer, 2. Lisa Breig, 3. Vanessa Kahn
U 16 Junioren: 1. Jonas Löwer, 2. Tobias Gaiser, 3. Jan Breig
U 18 Junioren: 1. David Garcia, 2. Constantin Baumann, 3. David Riehle, 4. Jens Fischer, 5. Steffen Brüschke.

 

 

Medenrunde 2012

 

 

TC Biberach Wochenede 23./24. Juni
Biberacher Damen setzen sich in einem nervenaufreibenden Spiel durch

1.Bezirksliga
Damen 1: TC Biberach – TC Bohlsbach                                                       5:4

(tl/sh). Am letzten Sonntag empfingen die Biberacher Damen den TC BW Bohlsbach zum mit Spannung erwarteten Lokal- Derby. In der ersten Einzelrunde legten Rebecca Matt (2) und Ann-Kathrin Bleier (4) zu Beginn einen Blitzstart hin. Während A. Bleier im zweiten Satz ihrer Linie treu blieb und das Match klar gewann, wurde es für R.Matt gegen S.Zwirner spannend. Dennoch konnte sie das Match für sich entscheiden und holte den Punkt für die Biberacher Damen mit 6:1/7:6. Das Biberacher Kücken Lysandra Baumann (6) hatte gegen ihre starke Gegnerin Lena Müller das Nachsehen.
Nachdem Melanie Brüderle (3) den ersten Satz deutlich für sich entschied, kämpfte sich ihre Gegnerin H.Abel ins Spiel zurück und die Partie konnte erst im Matchtiebreak für M.Brüderle mit 6:1/4:6/10:8 entschieden werden. Auch Vera Staiger (5) musste in den Matchtiebreak, nach verlorenem ersten Satz kämpfte sie sich nervenstark zurück. Im Spitzenspiel standen sich Pia Halter (1) und Katrin Knäble gegenüber. Auch dieses Spiel musste im Matchtiebreak entschieden werden, wobei dieses Mal die Biberacherinnen das Nachsehen hatten.
Somit führten die Biberacher Damen nach den Einzeln mit 4:2 und für den Gesamtsieg war lediglich ein Doppelerfolg nötig. Dies stellte sich jedoch schnell als sehr schwierige Aufgabe heraus.
Nachdem Doppel 1 Halter/Staiger und Doppel 2 Matt/Bleier das Nachsehen hatte, ruhten alle Hoffnungen auf Doppel 3, der neu eingesetzten Theresa Lugenhain und dem Routinier Melanie Brüderle. Von Anfang an zeigte sich, dass sich in dieser Partie nichts geschenkt wird. Der erste Satz gewann im Tiebreak das Bohlsbacher-Doppel Abel/Lurk und auch im zweiten Satz sah es nach einem Zweisatzsieg für sie aus. Beim Stand von 6:7 / 1:5 wendeten die Biberacher Brüderle/Lugenhain das Blatt und kämpften sich in einen zweiten Tiebreak. In diesem hatten die Biberacherinnen das Glück auf ihrer Seite (Abwehr eines gegnerischen Matchballs mit einem Netzroller). Der alles entscheidende Matchtiebreak konnte dann nach fast 3 Stunden Spielzeit mit 10:6 durch Nervenstärke und Glück in den entscheidenden Situationen gewonnen werden.
Somit machte sich Theresa Lugenhain ein eigenes Geburtstagsgeschenk und die Damen des TC Biberach konnten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt verbuchen. Am Sonntag verspricht auch die Partie gegen die zweite Damen-Mannschaft des TC Oberweier auf der heimischen Platzanlage eine spannende Partie zu werden.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel:  Pia Halter (1, LK 6)- Knäble, Katrin (1, LK5)  4:6/7:5/5:10, Matt, Rebecca (2, LK7) - Waldvogel, Tanja (5, LK7) 6:1/7:6, Brüderle, Melanie (3, LK7) - Abel, Heide (6, LK7)  6:1/4:6/10:8, Bleier, Ann-Kathrin (7, LK13) -  Lurk, Jessica (9, LK8)  6:2/6:2, Staiger, Vera (8, LK13)  -  Zwirner, Susanne (11, LK8) 3:6/6:3/10:8, Baumann, Lysandra (13, LK 16) – Müller, Lena (12, LK 9) 0:6/2:6.
Doppel: Halter /Staiger – Knäble,/Müller 4:6/0:6, Matt/Bleier – Waldvogel/Zwirner 2:6/2:6, Brüderle/Lugenhain – Abel/Lurk 6:7/7:6/10:6.

2. Bezirksliga
Herren 40: TC Biberach – TSG Hofweier/Niederschopfheim                  1:8
(hh). Herren 40 dagegen chancenlos

Bereits nach den Einzeln lagen die wacker kämpfenden Spieler des TCB 0:6 zurück. Die in Bestbesetzung antretende Spielgemeinschaft aus Hofweier und Niederschopfheim konnte ein durchweg in höheren Leistungsklassen eingestuftes Spielerfeld aufbieten. Insbesondere die perfekte Defensivtaktik mit hohen und langen Bällen schmeckte den TCB-Cracks gar nicht. Die Doppel waren zwar nur noch Formsache, wurden aber mit große Spielfreude und Fairness  ausgetragen, so dass wenigstens die anschließende Spielanalyse in geselliger Runde gemeinsam mit dem Gegner und Zuschauern auf der Terrasse bei herrlichem Wetter, guter Laune und Bewirtung ausdiskutiert werden konnte.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Schilli, Manfred (1, LK11) -  Konrad, Frank (1, LK8) 2:6/2:6,Tessmer, Ralph (2, LK 13) - Göppert, Torsten (2, LK11) 2:6/4:6, Eberle, Martin (3, LK14) - Fies, Martin (3, LK12) 4:6/1:6, Wussler, Simon (4, LK16) - Wußler, Dietmar (5, LK12) 4:6/6:4/9:11, Bayerl, Dominique (6, LK17) -  Armbruster, Günter (10, LK16) 3:6/4:6,  Hund, Hendrik (10, LK22) - Matterazzo, Serafino ITA (11, LK17) 0:6/1:6.
Doppel: Schilli/Tessmer – Göppert/Wußler 6:4/5:7/1:10, Riehel/Hund – Fies/Matterazzo 2:6/3:6, Eberle/Wussler – Armbruster/Beiser 6:2/6:4.

 1.Kreisliga
Herren 2:
TSG TC Biberach/TC Zell 2 – Skiclub Berghaupten                           4:5

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Matt, Andreas (21, LK13) - Harter, Manuel (1, LK11) 4:6/0:6, Riehle, David (40, LK18) - Bührer, Matthias (3, LK15)  4:6/0:6, Baumann, Constantin (42, LK19) -  Hoogenmüller, Sven (7, LK16) 4:6/3:6, Garcia, David (48, LK20) - Müller, Rainer (8, LK20) 6:4/6:1, Gaiser, Tobias (56, LK21) -  Huber, Niklas (9, LK20) 4:6/6:3/10:3, Fischer, Jens (60, LK22) -  Schappacher, Manuel (14, LK23) 1:6/1:6.
Doppel: Matt/Fischer – Harter/Bührer 3:6/1:6, Baumann/Garcia – Hoogemüller/Schappacher  3:6/7:5,  Riehle/Gaiser,T. – Müller/Huber 6:3/7:5.

Jugend:
U16 Juniorinnen: TSV Freiburg-Zähringen - TSG TC Biberach/TC Zell          0:6

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Palade, Diana (1, LK23)  - Breig, Lisa (2, LK20) 0:6/0:6, Greiner, Sarah (2, LK23) - Kahn, Vanessa (3, LK20) 0:6/3:6,  Berthold, Emilia (3, LK23) - Löwer, Franziska (4, LK21) 0:6/0:6, Palade, Johanna (5, LK23) - Wußler, Anna Lena (5, LK23) 3:6/3:6.
Doppel:Palade/Greiner - Breig/Kahn 0:6/1:6, Palade/Gärtner - Löwer/Wußler  3:6/3:6

 

U18 gemischt: TSG TC Biberach/TC Zell – TSG Elzach/Waldkirch                  5:1

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Riehle, David (1, LK18) - Weber, Matthias (5, LK20) 0:6/1:6, Baumann, Constantin (2, LK19) - Rainer, Max (12, LK22) 6:0/6:2, Lugenhain, Theresa (7, LK9) - Burger, Sophia (18, LK23) 6:1/6:0, Baumann, Lysandra (11, LK16) - Burger, Lea (20, LK23) 6:0/6:0.
Doppel: Riehle/Baumann – Weber/Rainer 3:6/7:6/10:5, Lugenhain/Baumann – Burger/Burger 6:0/6:2.

  

TC Biberach, Wochenende 16./17.Juni
Biberacher Damen verlieren nur knapp gegen verstärktes Ettenheimer Team

1.Bezirksliga
Damen 1: TC Biberach – TC Ettenheim                                                        4:5

(sh/tcb). Nach einem Fehlstart in der ersten Runde der Einzel bei schlechten und windigen Bedingungen, konnten sich die Biberacher Damen in der zweiten Einzelrunde deutlich steigern. Durch Siege von Melanie Brüderle (3) und Ann-Kathrin Bleier (5) retteten sich die Damen zu einem hoffnungsvollen 2:4 nach den Einzeln, mit der Aussicht bei den Doppeln den endgültigen Spielausgang noch zu wenden.
Hier zeigte Doppel (1) Halter/Matt  eine hervorragende Leistung gegen die favorisierten Ettenheimer Gegnerinnen Bührer/Schwanz und siegten klar mit 6:2/6:2. Deutlich siegte auch Doppel (3) Brüderle/Staiger mit 6:2/6:4, während sich Doppel 2 gegen die Spielerinnen aus Tschechien mit 2:6/2:6 deutlich geschlagen geben mussten. Insgesamt zeigte das heimische Biberacher Team eine gute Leistung mit einem respektablen Ergebnis in dieser hohen Spielklasse gegen ein Ettenheimer Team, das durch Spielerinnen aus Tschechien auf den vorderen Plätzen verstärkt wurde. Am nächsten Sonntag freuen sich die Biberacher Damen auf viele Zuschauer und Unterstützung auf der heimischen Platzanlage beim heißen Lokalderby gegen den TC Bohlsbach.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel:  Pia Halter (1, LK 6)- Bührer, Kerstin (3, LK5)  6:7/2:6/, Matt, Rebecca (2, LK7) -Formanová, Klara CZE (4, LK6) 2:6/0:6, Brüderle, Melanie (3, LK7) - Buruiana, Alexandra (8, LK9)  7:6/6:4, Boschert, Christine (5, LK10) -  Hasova, Klara CZE (25, LK23) 0:6/1:6, Bleier, Ann-Kathrin (7, LK13) -  Krämer, Maike (35, LK20) 7:6/6:1, Staiger, Vera (8, LK13)  -   Manceau, Brigitte (36, LK20 0:6/2:6.
Doppel: Halter /Matt – Bührer/Schwanz 6:2/6:2, Boschert/Bleier – Formanova (CZE)/Hasova (CZE) 2:6/2:6, Brüderle/Staiger – Buruiana/Manceau 6:2/6:4.

2. Bezirksliga
Herren 40: TC Mengen – TC Biberach                                                                      5:4
(hh). Die Biberacher Herren 40 Auswahl erlebte beim Auswärtsspiel in Mengen zunächst einen guten Start mit 2 Einzel-Siegen von Simon Wussler (4) und Hendrik Hund (6).  Der Gegner von Ralf Tessmer (2) erzielte den Anschlusspunkt für Mengen. Doch die 2:1 Führung nach der 1.Einzelrunde verwandelte sich nach den Einzeln von Manfred Schille (1), Marzin Eberle (3) und Dominique Bayerl (5) in einen unglücklichen Rückstand von 2:4. Besonders ärgerlich waren dabei die Starallüren von Manfred Schilli`s Gegner, der die Nummer 1 des TCB durch häufige Kunstpausen aus dem Rhythmus brachte. Die Doppel schienen zunächst die Wende zu bringen. Doppel 1 Schilli/Teßmer und Doppel 2 Eberle/Wussler sahen den Sieg in greifbarer Nähe, nur Doppel 3 Bayerl/Hund lagen mit 1:6 im Rückstand. Obwohl Doppel 3 im zweiten Satz aufholte und im Match-Tie-Break die Begegnung mit 6:1/4:6/5:10 für sich entschied, konnten die Biberacher den Sack nicht zu machen. Das Mengener Doppel 2 erzielte dank seiner Aufschläge mit 200 km/h die Begegnung mit 3:6/7:6/10:7 knapp für sich. Somit endete die Begegnung mit 4:5 für den TCB und das unsportliche Verhalten eines Mengener Einzelspielers hatte am Ende Früchte getragen. Am Samstagnachmittag  treffen die Herren 40 auf der heimischen Platzanlage mit der TSG TC Hofweier/TC Niederschopfheim auf den nächsten starken Gegner.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Holzhäuser, Alexander (2, LK9)  - Schilli, Manfred (1, LK11) 6:4/6:1, Schaaf, Thomas (3, LK12)  - Tessmer, Ralph (2, LK 13) 6:2/6:3, Weber, Ralf (6, LK13)  - Eberle, Martin (3, LK14) 6:4/6:3, Fees, Wolfgang (7, LK14)  - Wussler, Simon (4, LK16)  2:6/4:6, Reusch, Frank (9, LK16) - Bayerl, Dominique (6, LK17) 6:2/6:3,  Eisenhut, Peter (13, LK23)  - Hund, Hendrik (10, LK22) 1:6/3:6.
Doppel: Holzhäuser/Schaaf - Schilli/Tessmer 6:7/2:2, Weber/Fees - Eberle/Wussler 3:6/7:6/10:7, Reusch/Eisenhut – Bayerl/Hund  6:1/4:6/5:10.

1.Kreisliga
Herren 2: TC Wolfach -
TSG TC Biberach/TC Zell 2                                   5:4.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Boser, Roman (9, LK16)  - Matt, Andreas (21, LK13) 0:6/1:6, Schmid, Pascal (14, LK19)  - Riehle, David (40, LK18)  6:2/6:2, Kilgus, Niclas (15, LK20)  - Baumann, Constantin (42, LK19) 6:7/6:4/10:8, Lang, Constantin (16, LK21) - Gaiser, Tobias (56, LK21) 7:6/6:3, Wöhrle, Winfried (17, LK22) - Fischer, Jens (60, LK22)  3:6/7:6/3:10, Jehle, Jonathan (35, LK23)  - Gaiser, Simon (101, LK23) 4:6/4:6.
Doppel: Schmid/Kilgus -  Riehle/Gaiser,T. 7:6/6:4, Boser/Wöhrle –Matt/Gaiser S. 1:6/4:6, Lang/Hilger –Baumann 1:6/6:1/10:7.

Jugend:
U16 Juniorinnen: TSG TC Biberach/TC Zell – TSG TC Nordrach/TCO                       6:0

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Breig, Lisa (2, LK20) - Huber, Jasmin (1, LK23) 6:0/6:0, Kahn, Vanessa (3, LK20) - Huber, Lena (2, LK23) 6:0/6:0,  Löwer, Franziska (4, LK21) - Lehmann, Viktoria (3, LK23)6:1/6:2, Wußler, Anna Lena (5, LK23)- Schnurr, Annalena (5, LK23) 6:3/6:1.
Doppel:Breig/Kahn – Huber/Huber 6:2/6:1, Löwer/Wußler – Lehmann/Nock 6:1/6:0.

 

 

TC Biberach, 22.05.2012
Herren 1 der TSG weiter erfolgreich, Biberacher Damen verlieren nur knapp in Freiburg

 

 

1.Bezirksliga
Damen 1: Freiburger TC - TC Biberach                                                        5:4

(sh/tcb). Am letzten Sonntag trafen die Damen des TC Biberach mit dem Freiburger TC auf einen starken Gegner und hatten eine schwere Partie vor sich. Bereits nach der ersten Runde gelangen die Biberacherinnen in einen 0:3 Rückstand.Rebecca Matt (2), Theresa Lugenhain (4) und Christine Boschert (5) hatten alle mit der sehr sicheren Spielweise ihrer Gegnerinnen zu kämpfen. So gaben alle drei ihren ersten Satz deutlich ab. Im zweiten Satz konnten sich Theresa Lugenhain und Christine Boschert noch einmal herankämpfen, unterlagen ihren Gegnerinnen dann aber doch, ebenso wie Rebecca Matt. In der zweiten Runde konnte das Spiel jedoch gedreht werden. Nachdem Pia Halter (1) und Melanie Brüderle (3) den ersten Satz jeweils abgeben mussten, konnten sie sich ins Match zurückkämpfen und noch im Matchtiebreak grandios für sich entscheiden. Franziska Faist konnte ihr Spiel an Position 6 klar und dominant gewinnen.Somit stand es nach den Einzeln überraschend 3:3 und die Doppel mussten über den Sieg entscheiden.
Das Dreierdoppel, Brüderle/Faist  dominierte seinen Gegner klar und erreichte damit einen sicheren Sieg für die Biberacher Damen. Im Gegensatz dazu konnten sich Doppel 2 Matt/Boschert nur schwer in ihr Spiel einfinden, durch zu viele Fehler ging der Sieg an die Freiburger Doppelpaarung Willa/Schneider. Nun war also das Doppel 1 von Pia Halter (1) und Theresa Lugenhain (4) entscheidend. Der erste Satz konnte von den Biberacherinnen deutlich mit 6:2 gewonnen werden. Danach schlichen sich jedoch immer mehr Fehler ein und die Gegnerinnen gewannen an Konstanz. Dadurch gingen der zweite Satz und letztlich auch der Machtiebreak an die Mädels vom Freiburger TC.Somit kam es zum Endstand zum 4:5 aus Biberacher Sicht.
Trotz der Niederlage können die Biberacher Damen mit diesem Ergebnis gegen den Freiburger TC sehr zufrieden sein und mit einem guten 4.Tabellenplatz in dieser hohen Spielklasse positiv gestimmt in die Pfingstpause gehen.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Willa, Patricia (12, LK5)  -  Pia Halter (1, LK 6) 6:4/0:6/10:12, Bender, Natalie (15, LK6) - Matt, Rebecca (2, LK7) 6:2/6:4, Wever, Victoria (19, LK8) - Brüderle, Melanie (3, LK7)  6:3/3:6/3:10,  Schneider, Rebecca (20, LK9) - Lugenhain, Theresa (4, LK9) 6:1/7:6, Nold, Sarah (24, LK11) - Boschert, Christine (5, LK10) 6:0/6:4,  Zollitsch, Viola (34, LK23) - Faist, Franziska (6, LK12) 0:6/1:6.
Doppel:  Bender/Wever - Halter /Lugenhain 2:6/6:2/10:3, Willa/Schneider - Matt/Boschert 6:1/6:4, Bayer/Zollitsch – Brüderle/Faist 1:6/0:6.

1.Bezirksklasse
Herren 1: TSG TC Biberach/TC Zell 1 – TC Elgersweier                                             7:2      

(cw). Den zweiten Sieg binnen vier Tagen holten die Herren I der TSG Biberach/Zell an Christi Himmelfahrt: Gegen den TC RW Elgersweier gewann die Tennisspielgemeinschaft auf der Anlage in Biberach souverän mit 7:2. Schon nach den Einzeln stand es 5:1. Im Doppel feierten die beiden TSG-Nachwuchstalente Fabian Boschert und David Garcia ihre erfolgreiche Premiere bei den Herren I. Die beiden Youngster spielten stark auf und gewannen glatt.In den Einzeln ließ die erste Runde nichts anbrennen: Christian Wagner (2), Marcus Hug (4) und Tim Niklaus (5) legten mit hohen Zwei-Satz-Siegen eine beruhigende 3:0-Führung vor. Die zweite Runde war umkämpfter: Steffen Kohler (6) brauchte etwas Anlaufzeit, ehe er seinen Gegner im Griff hatte und aufgrund seiner deutlich überlegenen Technk mit 4:6/6:2/10:4 gewann. Der in dieser Saison noch ungeschlagene Michael Ruf (3) musste ebenfalls kämpfen, gewann aber letztlich sicher mit 6:4/7:5. Die Nr. 1 der TSG, Michael Kohler, war etwas geschwächt von der vorausgegangenen (vom Mannschaftsführer genehmigten) nächtlichen Abifeier. Am Ende war dies ausschlaggebend für die hauchdünne 1:6/6:2/12:14-Niederlage.Mit 5:1 ging es in die Doppel, wo die Paarungen Wagner/Ruf und Boschert/Garcia zwei weitere Punkte zum 7:2-Entstand beisteuerten.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Michael Kohler (LK 7) - Nico Kimmig (LK 11) 1:6/6:2/12:14; Christian Wagner (LK 7) - Tobias Bohnert (LK 12) 6:2/6:1; Michael Ruf (LK 8) - David Isenmann (LK 14) 6:4/7:5; Marcus Hug (LK 9) - Tobias Rusch (LK 18) 6:0/6:3; Tim Niklaus (LK 9) - Nicolas Stehle (LK 21) 6:0/6:1; Steffen Kohler (LK 14) - Markus Kreutler (LK 21) 4:6/6:2/10:4.
Doppel: Wagner/Ruf - Kimig/Bohnert 6:1/6:2; S. Mayer/S. Kohler - Isenmann/Rusch 7:5/1:6/8:10; Boschert/Garcia - Stehle/Kreutler 6:0/6:3.

1.Kreisliga
Herren 2:
TSG TC Biberach/TC Zell 2 – TC Meißenheim                          1:8.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Matt, Andreas (21, LK13) -  Blum, Sebastian (1, LK9)  1:6/0:6, Riehle, David (40, LK18) - Rheinberger, Konrad (2, LK11)  1:6/0:6, Fautz, Matthias (47, LK20) – Walter, Günter (3, LK12)  0:6/0:6, Gaiser, Tobias (56, LK21) - Walter, Tim (4, LK13)  0:6/0:6, Fischer, Jens (60, LK22)  - Kurz, Manfred (10, LK19) 3:6/2:6, Gaiser, Simon (101, LK23)-   Dieterich, Niklas (12, LK21) 7:6/6:4.
Doppel: Riehle/Gaiser,T. Walter/Kurz 1:6/0:6, Garcia/Fischer – Walter/Dietrich 2:6/2:6, Fautz/Gaiser, Si – Rheinberger/Fischer 5:7/2:6.

 

TC Biberach,16.05.2012
Biberacher Damen weiter auf Erfolgskurs
Kantersieg für die Herren 1

1.Bezirksliga
Damen 1: TC Biberach – TUS Reichenbach                                                      8:1

(sh/tcb). Auch in der zweiten Spielbegegnung konnten die Biberacher Damen ihren starken Start in der 1.Bezirksliga fortsetzen. Klar siegte die Mannschaft gegen den Mitaufsteiger TUS Reichenbach,  gegen den man im letzten Jahr noch knapp verloren hatte. Das erwartete spannende Duell blieb aus. Überdeutlich gewannen Rebecca Matt (2), Melanie Brüderle (3), Theresa Lugenhain (4) und Ann-Katrin Bleier (6) die erste Runde der Einzel auf der heimischen Platzanlage. Hart zu kämpfen hatten an diesem Tag hatten die Nummer 1 Pia Halter und Youngster  Christine Boschert (5). In beiden Begegnungen musste nach Satzgleichstand der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Dabei demonstrierten die beiden Nervenstärke und der Gesamtsieg war mit der 6:0 Führung nach den Einzeln gesichert. Daher konnte in den Doppel befreit aufgespielt werden. Alle Biberacher Doppelpaarungen entschieden den 1.Satz klar für sich, dann meldete sich der TUS Reichenbach zurück. Doppel 1 (Halter/Matt) und Doppel 2 (Brüderle/Boschert) beendete ihre Partie erfolgreich, während Doppel 3 (Bleier/Staiger) im 2.Satz das Nachsehen hatte und im Match-Tiebreak anschließend knapp verlor. Mit zwei hohen Siegen gleich zu Anfang in dieser Spielrunde hoffen die Biberacher Damen, das Saisonziel, den Klassenerhalt in der 1.Bezirksliga, zu erreichen. Am kommenden Sonntag treffen die Damen auswärts mit dem Freiburger TC auf einen starken Gegner.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Pia Halter (1, LK 6) - Zehnle, Sabrina (1, LK8) 3:6/6:2/10:1, Matt, Rebecca (2, LK7) -  Schüssele, Henriette (2, LK8) 6:1/6:0, Brüderle, Melanie (3, LK7) - Herr, Nathalie (3, LK9) 6:3/6:3,  Lugenhain, Theresa (4, LK9)  - Sinner, Janca (4, LK13) 6:4/6:3, Boschert, Christine (5, LK10) - Hertenstein, Nadine (5, LK14)  2:6/6:3/10:2, Bleier, Ann-Kathrin (7, LK13) -  Weis, Saskia (7, LK15) 6:1/6:3.
Doppel:  Halter /Matt – Zehnlle/Schüssele  6:2/6:2, Brüderle/Boschert – Sinner/Hertenstein 6:1/6:4, Bleier/Staiger – Herr/Weis 6:2/2:6/8:10.

1.Bezirksklasse
Herren 1: TC Ohlsbach - TSG TC Biberach/TC Zell 1                                      0:9

(cw).Einen entspannten Spieltag verbrachten die Herren I der TSG Biberach/Zell am Sonntag. Souverän und locker gewannen die Tenniscracks beim Aufsteiger TC Ohlsbach mit 9:0. Christian Wagner (2), Michael Ruf (3), Tim Niklaus (4) und Dominik Maier (6) kamen jeweils zu überdeutlichen Zwei-Satz-Siegen. Die Gebrüder Michael (1) und Steffen(5) Kohler mussten in die Verlängerung gehen, ehe jeweils im sicher gewonnenen Match-Tie-Break die Siege Nr. 5 und 6 feststanden. Mit einer 6:0-Führung ging es somit in die Doppel, wo die Herren des TC Biberach und TC Zell ihre Überlegenheit ebenfalls unter Beweis stellten und mit klaren Zwei-Satz-Erfolgen den 9:0-Kantersieg perfekt machten.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: M. Kohler (LK 7) - M. Saladin (LK 12) 4:6/6:1/10:3; C. Wagner (LK 7) - W. Bauer (LK 12) 6:2/6:1, M. Ruf (LK 8) - F. Schillinger (LK 13) 6:1/6:3; Tim Niklaus (LK 9) - S. Rahner (LK 14) 6:1/6:4; S. Kohler (LK 14) - M. Schillinger (LK 14) 4:6/6:0/10:4; D. Maier (LK 16) - T. Färber (LK 20) 6:0/6:2.
Doppel: Wagner/Ruf - Saladin/Rahner 6:3/6:3; Kohler/Kohler - Schillinger/Schillinger 6:1/6:0; Niklaus/Maier - Bauer/Fäürber 6:2/6:4.

2.Bezirksliga
Herren 40: TC Biberach -  SV Rhodia Freiburg                                                 0:9      

(hh). Auch im zweiten Spiel in dieser Saison musste das Aufsteigerteam des TC Biberach eine Niederlage hinnehmen. Nach dem unglücklichen 4:5 in der vergangenen Woche in Breisach mit 3 äußerst knappen Niederlagen in den Doppelbegegnungen, die jeweils im Match-Tie-Break abgegeben wurden, setzte es dieses Mal eine Niederlage ohne Punktgewinn gegen den Titelfavoriten Rhodia Freiburg. In den Einzeln hatte einzig Ralph Tessmer (2) die Chance einen Ehrenpunkt für den TCB zu erspielen, musste sich aber im heiß umkämpften Match-Tie-Break mit 4:6/6:4/11:13 geschlagen geben. Auch in den Doppeln hatten die Biberacher kein Glück und das einzig umkämpfte Doppel (1) Schilli/Wussler verloren ihr Match.  Inzwischen zeigt sich das schwergewichtige Team des bisherigen Mannschaftskapitäns Hansi Kahn deutlich verletzungsgeschwächt, so dass dieses Mal 300 kg weniger Spielgewicht zur Verfügung standen. Besonders die vorläufige Karrierepause des verletzten Hansi Kahn machte zu schaffen. In der vierwöchigen Spielpause heißt es jetzt erst einmal regenerieren, um das anvisierte Ziel, die Spielklasse halten zu können, noch zu erreichen.                                                        

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Schilli, Manfred (1, LK11) - Klabunde, Carsten (1, LK8)  3:6/3:6, (Tessmer, Ralph LK 13) - Küchler, Jürgen (3, LK13) 4:6/6:4/11:13, Eberle, Martin (3, LK14) - Mense, Ralf (4, LK13) 0:6/0:6,  Wussler, Simon (4, LK16) - Hornstein, Axel (6, LK13)  0:6/4:6, Bayerl, Dominique (6, LK17) -  Hildinger, Matthias (7, LK14) 1:6/2:6,  Schilli, Markus (7, LK20) - Buchwald, Armin (10, LK16) 6:2/6:7.
Doppel: Schilli, Manfred/Wussler Si – Klabunde/Mense 4:6/6:3/12:14, Tessmer/Bayerl – Hornstein/Hartmann 0:6/0:6, Eberle/Schilli, Markus – Hildinger/Buchwald 3:6/1:6/.

 1.Kreisliga
Herren 2:
TSG TC Biberach/TC Zell 2 – TC Schenkenzell            1                                 0:9
(sh). Auch Herren 2 der TSG Biberach/Zell musste in dieser Saison die zweite, diesmal deutliche, Niederlage hinnehmen. In der letzten Saison konnte knapp der Klassenerhalt gesichert werden, so dass dies auch in dieser Saison das maßgebliche Ziel sein wird.        Am nächsten Sonntag treffen die Herren auf den Tabellenersten TC Meißenheim und werden ein schweres Spiel antreten.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Riehle, David (40, LK18) - Serrano, Francisco (1, LK12)  0:6/1:6, Fautz, Matthias (47, LK20) – Harter, Ulrich (4, LK 15) 0:6/1:6, 21), Garcia, David (48, LK20)  - Michael, Thau (6, LK16) 2:6/2:6, Gaiser, Tobias (56, LK21) -  Kaufmann, Max (7, LK16) 3:6/6:2/8:10, Fischer, Jens (60, LK22)  - Obermüller, Fabian (10, LK17) 4:6/2:6, Gaiser, Simon (101, LK23)-  Haas, Adrian (11, LK19) 3:6/0:6.
Doppel: Riehle/Gaiser,T. Harter/thau 0:6/0:6, Garcia/Fischer – Kaufmann/Kaufmann 4:6/2:6, Fautz/Gaiser, Si – Obermüller/Haas 1:6/6:7.

 

TC Biberach, 10.05.2012
Biberacher Damen setzten auf Sieg in der 1.Bezirksliga 

1.Bezirksliga
Damen 1: TF Münstertal – TC Biberach                                                  3:6

(mb/sh).Nachdem die Damen im letzten Jahr die Meisterschaft in der 2.Bezirksliga erringen konnten und somit den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Bezirks perfekt machten, gilt es in diesem Jahr die Klasse zu halten.Am letzten Sonntag starteten die Biberacher Damen mit einem Auswärtsspiel beim TF Münstertal in die diesjährige Medenrunde. Bei teils widrigen Wetterbedingungen –kühlen Temperaturen, mehreren Schauern und heftigen Windböen- erwischten die Damen einen guten Start. A.K. Bleiern (6) und M. Brüderle (3) konnteniIhre Partien schnell zu Gunsten der Biberacher Damen entscheiden. Hart zu kämpfen hatten an diesem Tag hingegen die beiden Youngster, T. Lugenhain (4) und C. Boschert (5). In beiden Begegnungen musste nach Satzgleichstand der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Dabei demonstrierten die beiden, gegen deutlich routieniertere Gegnerinnen, erstaunliche Nervenstärke und steuerten jeweils einen extrem wichtigen Einzelsieg bei. Eine ganz schwere Aufgabe hatte an diesem Tag R. Matt (2). Ihre Gegnerin erlief einfach alles und gleich was die Biberacherin auch versuchte ihre Konkurrentin hatte einfach die passende Antwort parat. Im Spitzeneinzel standen sich P. Halter und S. Sälinger gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel musste auch hier im 3. Satz der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Doch dieses Mal war das Glück leider nicht auf Seiten der Biberacher, so dass sich P. Halter nach drei tollen Sätzen geschlagen geben musste. Dieses Ergebnis führte nach den Einzeln zu einem Zwischenstand von 4:2. Somit war klar, dass zum ersten Saisonsieg lediglich noch ein Doppelerfolg fehlen würde. Dementsprechend ausgiebig wurden die möglichen Doppelpaarungen diskutiert und man hoffte sich für die richtige Variante entschieden zu haben. Nachdem Doppel 2 (Matt/Brüderle) und Doppel 3 (Bleier/Staiger) jeweils den 1. Satz klar für sich entscheiden konnten, sah man sich schon deutlich auf der Siegerstraße. Eine neuerliche Regenunterbrechung sorgte jedoch dafür, dass bei beiden Doppeln ein wenig der Faden riss und ehe man sich versah der 2. Satz verloren ging und somit wieder der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Auch diesmal hatten die Biberacherinnen das Können und Glück auf ihrer Seite. Beide Partien wurden erfolgreich beendet und  der Gesamtsieg für Biberach eingefahren. Doppel 1 (Halter/Lugenhain) lieferte ein wahres Marathon-Match. Nachdem der 1. Satz im Tiebreak unglücklich verloren ging, war im 2. Satz ein wenig die Luft raus. Durch die Siege von Doppel 2 und Doppel 3 störte das aber niemanden mehr.
Am kommenden Sonntag treffen die Damen nun auf der heimischen Anlage auf den TuS Reichenbach, einen altbekannten Gegner. In diesem Spiel sollte die Mannschaft nachlegen und weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Sälinger, Sarah (1, LK7) - Pia Halter (1, LK 6) 3:6/6:4/10:8, Fetscher, Jessica (2, LK8) - Matt, Rebecca (2, LK7) 6:2/6:0, Burgert, Kristina (4, LK8) - Brüderle, Melanie (3, LK7) 2:6/0:6, Damm, Tatjana (6, LK10) - Lugenhain, Theresa (4, LK9) 2:6/6:1/8:10, Riesterer, Angela (12, LK14) - Boschert, Christine (5, LK10) 7:5/3:6/6:10, Wild, Gerlinde (15, LK16)- Bleier, Ann-Kathrin (7, LK13) 3:6/2:6
Doppel: Sälinger/Burgert - Halter /Lugenhain 7:6/6:0, Fetscher/Damm – Matt/Brüderle 0:6/6:4/6:10, Riesterer/Wild –Bleier/Staiger 3:6/6:3/5:10.

1.Bezirksklasse
Herren 1: TSG TC Biberach/TC Zell 1 – TC Haslach 1                          3:6

Herren I unterliegen gegen den Meisterfavoriten

(cw).Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Haslach verkauften sich die Herren der Tennisspielgemeinschaft Biberach/Zell am Sonntag recht teuer. Am Ende musste man sich mit 3:6 geschlagen geben. In der Spitzenbegegnung unterlag die Nr.1 der TSG Biberach/Zell, Michael Kohler, dem Haslacher Spitzenspieler Michael Karcher in einer gutklassigen Partie mit 4:6/4:6. Christian Wagner (2) ging nach einem engen ersten Satz gegen den starken Jens Kern die Luft aus und er verlor mit 4:6/0:6. Nerven aus Drahseilen zeigte Michael Ruf (3): Er gewann gegen Daniel Schöner Tie-Break und Match-Tiebreak und am Schluss mit 7:6/5:7/11:9 die hart umkämpfte Partie. In guter Frühform präsentierte sich Tim Niklaus (4). Dennoch musste er sich gegen den starken Samuel Geissler mit 3:6/2:6 geschlagen geben. Youngster Steffen Kohler (5) zeigte gegen Manuel Schmid viele gute Ansätze, spielte aber noch nicht konstant genug, so dass er mit 4:6/2:6 verlor. Dominik Maier (6) zeigte bei seinem Comeback seine alte Klasse und gewann gegen Sven Vollmer locker mit 6:3/6:0.Beim Stande von 2:4 ging es damit in die Doppel. Ein Husarenstreich wollte hier nicht gelingen. Lediglich Doppel zwei Wagner/Niklaus gewann, so dass die Partie mit einem respektablen 3:6 endete.

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: M. Kohler (LK 7) - Karcher (LK 7) 4:6/4:6; Wagner (LK 7) - Kern (LK 9) 4:6/0:6; Ruf (LK 8) - Schöner (LK 9) 7:6/5:7/11:9; Niklaus (LK 9) - Geissler (LK 11) 3:6/2:6; S. Kohler (LK14) - Manuel Schmid (LK 14) 4:6/2:6; Maier (LK 16) - Vollmer (LK 17) 6:0/6:3.
Doppel: Kohler/Ruf - Karcher/Kern 4:6/0:6; Wagner/Niklaus - Schöner/Vollmer 6:0/6:3; S. Kohler/Maier - Kammerer/Schmid 3:6/2:6.

2.Bezirksliga
Herren 40: TC Breisach - TC Biberach                                                               7:2
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Andratschke, Thomas (1, LK8) - Schilli, Manfred (1, LK11) 3:6/6:0/6:10, Vollmer, Bernd (2, LK10) - Eberle, Martin (3, LK14) 6:0/6:2, Wendel, Carl-Christoph (3, LK10) - Wussler, Simon (4, LK16) 6:7/6:4/7:10, Kreutner, Friedhelm (4, LK11) - Bayerl, Dominique (6, LK17) 7:6/6:1,  Schopferer, Ralf (8, LK14) - Riehle, Erwin (8, LK21) 6:2/6:3, Gungl, Klaus (11, LK17) - Wussler, Stephan (13, LK23) 6:2/6:1.
Doppel: Vollmer/Wendel – Schilli/Wussler Si 3:6/7:5/10:3, Kreutner/Schopferer – Eberle/Wussler St. 6:7/7:5/10:5, Gungl/Zwigart – Bayerl/Riehle 3:6/7:6/10:8.

1.Kreisliga
Herren 2: TC Steinach 2 -
TSG TC Biberach/TC Zell 2                              5:4

Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Kienzler, Patrick (15, LK16) - Riehle, David (40, LK18) 6:0/6:4, Schöner, Moritz (16, LK16) - Baumann, Constantin (42, LK19) 6:4/6:0, Hinkelmann, Andreas (22, LK20) - Fautz, Matthias (47, LK20) 6:2/6:3, Schmieder, Rico (24, LK21) - Riehle, Erwin (55, LK21) 1:6/1:6, Brosamer, Marcel (25, LK22) - Gaiser, Tobias (56, LK21) 7:5/5:7/7:10, Otomierczyk, Lars (30, LK23) - Gaiser, Simon (101, LK23) 0:6/2:6.
Doppel: Kienzler/Schöner – Riehle,D./Baumann 6:1/6:2, Glatz/Brosamer – Riehle, E./Gaiser,T. 3:6/7:5/10:7, Hinkelmann/Schmiderer – Fautz/Gaiser, Si 5:7/2:6.

 

Traumpisten in Grindelwald

Einen phantastischen Skitag verbrachten die 50 Teilnehmer der fünften Tagesskifahrt des TC Biberach im Skigebiet rund um Eiger, Mönch und Jungfrau. Pünktlich wie geplant um 4.30 Uhr startete der voll besetzte Bus in  Richtung Schweizer Grenze. Jeder nutzte die Fahrzeit noch einmal um sich ausgiebig auszuruhen. Da auf der Fahrt keine Vorkommnisse auftraten, konnte zügig ohne Halt durchgefahren werden und kurz nach 8.00 Uhr bereits die Talstation am Männlichen in Grindelwald erreicht werden. Nach einem Frühstück  am Bus mit Kaffee, Brezeln und Kuchen konnten alle Teilnehmer gestärkt  die Pisten in Angriff nehmen. Bei strahlendem Sonnenschein und griffigem Schnee warteten Traumpisten auf uns mit einem eindrucksvollen Alpen-Panorama.
Vor der Rückfahrt wurde wie in den letzten Jahren der Grill ausgepackt und bei Würstle, Kartoffelsalat und einem Après-Bier klang ein erlebnisreicher Skitag aus. Dank der hervorragenden Organisation von Bernhilde Neumaier-Baumann erlebten alle Teilnehmer einen rundum gelungen Ski-Ausflug.
So wird es auch im nächsten Jahr wieder heißen: Grindelwald wir kommen wieder !

Isabel Hund wird Deutsche Meisterin der Damen in der Kombination Ski & Tennis

Titisee-Neustadt.
Vom 09. – 11.02.2012 fanden die Deutschen Ski & Tennis Meisterschaften statt.

Gemeinsam mit den Geschwistern Annika und Julian Bühler (TC Renchen / SC Sasbachwalden)  reiste Isabel Hund (TC Biberach / SC Berghaupten) am Donnerstag, den 10.02.2011,  zu den Deutschen Ski & Tennis Meisterschaften nach Titisee-Neustadt.

Die erste von zwei Disziplinen auf dem Programm stand am Donnerstag und Samstag mit einem Tennisturnier an. Am Freitag wurde im Skigebiet Feldberg ein Riesenslalom ausgetragen.
In den Tennishallen in Neustadt und Kirchzarten wurde während der Meisterschaft richtig gutes Tennis geboten. Dabei zeigten auch die zwei Mädels aus Baden starkes Tennis. Durch die kurzfristige Absage der Titelverteidigerin Christiane Slansky aus Dresden sowie einer Tennis-Bundesligaspielerin aus Berlin, konnte die erst 16jährige Isabel Hund den hervorragenden 1. Platz bei den Damen belegen. Dicht  gefolgt von Annika Bühler, die im Finale in einem hochspannenden Match mit 6:4/4:6/9:11 im Match-Tiebreak gegen Isabel Hund verlor. Julian Bühler verlor sein 1. Spiel im Match-Tiebreak mit 8:10. Anschließend gewann er die Trostrunde, wodurch er noch auf Platz 5 in der Tenniswertung kam.

Am Freitagmorgen stand dann die zweite Disziplin dieser interessanten Sportveranstaltung auf dem Programm. Im Skigebiet Feldberg war ein Riesentorlauf ausgesteckt, den es zweimal zu bewältigen galt. Hierbei wurde der schnellste Lauf in die Wertung aufgenommen. Annika Bühler und Isabel Hund, die im 2.Lauf stürzte,  kamen hinter der starken FIS-Rennläuferin Sarah Lämmlein vom TC Markdorf auf die Plätze 2 und 3. Sarah Lämmlein war bereits 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver im „Perspektivteam“ für spätere Olympische Spiele vertreten!
Die bessere Tennisplatzierung entschied bei Punktgleichheit und Isabel Hund wurde mit einer  hervorragenden Leistung Deutsche Meisterin vor Annika Bühler und Sarah Lämmlein. Der TC Biberach und Tennistrainer Sascha Stiefel gratulieren zu diesem eindrucksvollen Erfolg.

Insgesamt war die seit ein paar Jahren stattfindende Kombination aus Tennis und einem Riesenslalom ein großer Erfolg. Die gut 80 Teilnehmer, die aus ganz Deutschland bis zum Feldberg anreisten, machen die Qualität der Veranstaltung deutlich. Im nächsten Jahr will der Ausrichter zum ersten Mal die Teilnehmerzahl von 100 Sportlern erreichen, was auf das wachsende Interesse dieser Kombination hindeutet.

Isabel Hund wurde geehrt

Für Ihre außerordentliche Leistungen bei der Deutschen Ski-Tennis-Meisterschaft in Februar 2012 in Titisee-Neustadt wurde Isabel Hund im Rahmen des Biberacher Bürgerabends von Bürgemeister Hans-Peter Heizmann geehrt. Insbesondere durch Ihre sehr gute Ergebnisse in den Tennis-Konkurrenzen konnte Isabel Hund hier Deutsche Meisterin der Damen werden.

Generalversammlung am 2.März 2012

TC Biberach ist sportlich und finanziell gut aufgestellt

Augenmerk liegt auf der Förderung von Neumitgliedern mit Trainingsangebot

 (sh). Nach der Spielsaison ist vor der Spielsaison, so haben bereits die ersten Arbeiten auf der Platzanlage im Februar begonnen, eröffnete Hendrik Hund, 1.Vorsitzender des TC Biberach, den Abend. Insgesamt 136 Fichten wurden an der Nordseite der Platzanlage an einem Samstag bei eisigen Temperaturen von den Mitgliedern entfernt, da durch die enge Bepflanzung zu den Plätzen die damit einhergehende Verunkrautung mittlerweile zu groß war. Unter www.tcbiberach.de sind aktuelle Bilder dieses Arbeitseinsatzes zu sehen. An Stelle der Fichten wird eine Hecke aus Kirschlorbeer und Thuja gepflanzt. Auch für die jetzt anstehenden Frühjahrsarbeiten an den Plätzen und an der Außenanlage werden viele tatkräftige Helfer gebraucht, um baldmöglichst mit dem Training beginnen zu können. Dank sprach Hendrik Hund im Namen des Vorstandes den zahlreichen Helfern der durchgeführten, erfolgreichen Veranstaltungen wie dem Bobby-Car-Rennen am 1.Mai, dem Tour 3 Turnier sowie der Skitagesfahrt, die von  Bernhilde Neumaier-Baumann organisiert wird, aus.  Außerdem würdigte er das Engagement der drei Damen vom Grill (I.Lugenhain, I.Rösch, E.Gißler) aus für die mehrmalige Clubheimbewirtung, der Nachwuchsspieler für die Hilfe bei den Außenanlagen, allen voran David Riehle  sowie von Isabel Hund und Teresa Lugenhain für die Mithilfe beim Kindertraining und dem Jugendturnier der Tour 3-Serie. Hendrik Hund hob hervor, dass ohne den tollen Zusammenhalt und Einsatz von Clubmitgliedern und dem Vorstand das große Pensum und das rege Clubleben nicht zu schaffen wäre. Geehrt werden konnten vier Mitglieder (Michael Walter, Christoph Wussler, Thomas Fix, Sebastian Kruß) für ihre 20-jährige Vereinsmitgliedschaft sowie Rolf Barth für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Überaus erfolgreich waren die Biberacher Erwachsenenmannschaften in der Spielsaison 2011, so konnten drei Meisterschaften und Aufstiege gefeiert werden, würdigte Stephan Wussler in Vertretung von Sportwart Simon Wussler die sportliche Bilanz. Neben dem Mixed 40-Team und der „gewichtigen“ Mannschaft der Herren 40 um Kapitän Hansi Kahn, erreichte auch die hoch motivierte, junge Damen-Mannschaft ihr Ziel und kann in der Spielsaison 2012 sogar in der 1.Bezirksliga aufschlagen, nach dem in der Saison davor dieses Ziel knapp verfehlt wurde. Den guten Zusammenhalt innerhalb aller Mannschaften lobte Stephan Wussler ausdrücklich.
Die Herren-Mannschaften gingen in der letzten Spielsaison erstmals gemeinsam mit dem TC Zell an den Start. Leider spielten alle Mannschaften bis zuletzt um den Klassenerhalt, konnten jedoch den Abstiegskampf letztendlich für sich entscheiden. Auch in diesem Jahr wird die bewährte Kooperation im Herrenbereich mit dem TC Zell fortgesetzt. Das junge Mixed-Team, das in der letzten Saison in die 1.Bezirksliga aufgestiegen war, musste sich nun in dieser Klasse bewähren und konnte knapp den Klassenerhalt schaffen. Bei den internen Clubmeisterschaften erspielte sich bereits zum 22.Mal Rosi Breig den Titel der Damen, im Herrenbereich war zum 9.Mal Christian Wagner erfolgreich.

Erfreuliches hatte auch Jugendwartin Rosi Breig über die Nachwuchsarbeit des TCB mit den Tennisvereinen von Zell, Gengenbach und Steinach zu berichten. Gemeldet wurden im Jahr 2011 insgesamt 7 Jugendmannschaften. Ungeschlagener Meister mit 23:1 Spielen wurde die Mannschaft U 12 gemischt, die gemeinsam mit dem TC  Gengenbach gemeldet wurde. Souverän und mit einer großartigen Leistung von den TCB-Jugendlichen Lisa Breig, Vanessa Kahn und Jonas Löwer wurde wie im Jahr davor die Mannschafts-Bezirksmeisterschaft erspielt.  Auch die Junioren U 14 mit dem TC Zell errangen ungeschlagen die Meisterschaft. Einige Kinder und Jugendliche haben auch 2011 wieder erfolgreich mit Podestplätzen an Turnieren teilgenommen und den TC Biberach nach außen sehr gut  präsentiert. Jonas Löwer nahm an insgesamt 10 Turnieren überaus erfolgreich teil. Mit dem Sieg im Damenbereich von Isabel Hund bei den Deutschen Ski & Tennis Meister-schaften, wurde auch die überaus erfolgreiche Jugendarbeit des TCB deutlich.
Erstmalig wurde vom TCB ein Tour-3-Turnier auf der heimischen Platzanlage ausgerichtet,  das mit fast 40 Teilnehmern des Bezirks 3 guten Zuspruch fand. Mit dem Heimvorteil im Rücken siegten jeweils in ihrer Alterskasse Lisa Breig, Jonas Löwer und Lysandra Baumann. Franziska Löwer belegte einen tollen 3. Platz und somit war das Turnier auch sportlich ein großer Erfolg.
Das Kinder- und Jugendtraining erfuhr wie in den letzten Jahren guten Zuspruch und wird wie jedes Jahr durch den TCB und die neun Sponsoren, die unter dem Motto „Unsere Jugend ist klasse“ auf der Werbetafel vor dem Clubheim zu sehen sind, finanziell gefördert. Daneben fanden auch im Jahr 2011 wieder zahlreiche gelungene Veranstaltungen im Jugendbereich wie das Biberstarke Ferienprogramm, ein Nikolausturnier und die Clubmeisterschaften statt.
In Zusammenarbeit mit der Grundschule Biberach bietet der TCB nach wie vor für Kinder der Klassen 1-4 ein kostenloses Training an. Diese Tennis-AG läuft durchgehend, Sommer wie Winter. Das Training findet immer am Mittwochnachmittag von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr statt. Im Winter in der Turnhalle, im Sommer auf den Freiplätzen. Weitere interessierte Kinder können noch teilnehmen.

Die Mitgliederzahlen sind trotz Neuzugängen leicht rückläufig, erläuterte Kassenwartin Melanie Brüderle. Genauso wie andere Vereine hat auch der TC Biberach mit dieser Problematik zu kämpfen. Positiv sind die finanziellen Einnahmen. Hier ist die Zunahme der Clubheimbewirtung zu erwähnen. Insgesamt 22 Wochen wurde das Clubheim die Mitglieder bewirtet und gute Umsätze und Einnahmen für den Club erzielt. Hervorzuheben sind hier I.Lugenhain, I.Rösch und E.Gißler, die einsprangen, falls sich kein Clubheimbewirtungsteam fand. Zusätzlich schlug die Auszahlung des Sanierungszuschusses vom Badischen Sportbund für die Clubheimsanierung zu Buche. Finanziell erfolgreich war auch das Bobby-Car-Rennen und auch der Erlös des Jugendturniers durch das große Angebot an Speisen trug zu dem satten Überschuss von insgesamt 8.500,00 € bei. Dadurch war es möglich außerplanmäßig Sondertilgungen auf das Darlehen, das zur Clubheim-Sanierung 2010 aufgenommen wurde, zu leisten, so dass dieses in spätestens drei Jahren getilgt sein wird.
Diese Tilgung in absehbarer Zeit wird auch notwendig, da in den nächsten Jahren die Beläge aller Plätze von Grund auf saniert werden müssen. Um den Trend der sinkenden Mitgliederzahlen aufzuhalten, werden in dieser Saison für Neumitglieder kostenlose Trainerstunden mit einem ausgebildeten Tennistrainer angeboten, erläuterte Hendrik Hund. Diskutiert wurde der Clubabend, an dem sich alle Mitglieder, ob Profi oder Anfänger, lose zum Spielen treffen können, ohne vorherige Verabredung. Dieser wird zukünftig auf den Freitagabend gelegt, an dem auch die Damen-Mannschaft trainiert. Die Plätze werden freitags zukünftig stark belegt sein, aber alle Anwesenden waren sich sicher, dass bei Überbelegung auch der TC Stammtisch auch guten Ersatz bieten kann.   

Bürgermeister Hans Peter Heizmann würdigte den sportlichen und finanziellen Erfolg des TCB und beglückwünschte Isabel Hund zu Ihrem Meisterschaftstitel. Den wertvollen Beitrag des TCB für das Gemeinwesen, insbesondere den Beitrag zur Jugendarbeit in Biberach und das konstruktive Miteinander, hob er hervor. Sachpreise und Pokale, die letztes Jahr das Architekturbüro WWG aus Biberach gestiftet hatte, werden für das nächste Tour 3-Turnier durch die Gemeinde übernommen. Hendrik Hund dankte Herrn Bürgermeister Heizmann und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

 

News

Mixed-Runde ab 2.9.17

Unsere Sponsoren: